Organisation

© Stephanie Hofschläger / pixelio.de

Das Handwerk in Baden-Württemberg wird von zwei Säulen getragen:  Handwerkskammern und Innungen. Während den acht Kammern alle rund 133.000 Handwerksbetriebe des Landes angehören, bauen die Innungen und ihre Zusammenschlüsse auf freiwilliger Mitgliedschaft auf.

Ergänzt wird diese Struktur durch die Kreishandwerkerschaften, welche die Handwerksbetriebe mit ihren örtlichen Belangen auf Kreisebene vertreten und in den meisten Fällen die Geschäfte der örtlichen Innungen führen.

Der Baden-Württembergische Handwerkstag bildet in Form eines eingetragenen Vereins die gemeinsame Arbeitsplattform von Kammern und Verbänden, die das Handwerk mit einer Stimme gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertritt.