Erfolgreich ausgebildet

© runzelkorn / fotolia.com

In Baden-Württemberg werden jährlich mehr als 20 Prozent der Ausbildungsverhältnisse vorzeitig aufgelöst. Die Gründe sind vielfältig. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bringen Ausbildungsabbrüche große finanzielle und personelle Belastungen mit sich. Gleichzeitig steigt der Fachkräftebedarf der Wirtschaft auch in den kommenden Jahren, während Arbeitskräfte ohne abgeschlossene Berufsausbildung immer weniger gefragt sind.

Das Projekt „Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“ hat zum Ziel, Auszubildende in gefährdeten Ausbildungsverhältnissen sowie deren Ausbilderinnen und Ausbilder branchenübergreifend zu unterstützen. Damit sollen prekäre Ausbildungsverhältnisse stabilisiert und die Zahl der Ausbildungsabbrüche verringert werden. Landesweit stehen 20 Ausbildungsbegleiterinnen und -begleiter zur Verfügung.

Die BWHM GmbH hatt im Rahmen des Projektes die landesweite Koordinierungsstelle inne und steht für Anfragen von Betrieben, Auszubildenden sowie deren Projektpartnern zur Verfügung. Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und ist befristet bis Ende 2017.