Projektarchiv

© Stefan Emilius / pixelio.de

Kein Projekt ist für die Ewigkeit – hier die Übersicht über alle abgelaufenen Projekte, an denen der Baden-Württembergische Handwerkstag beteiligt war:


Ressourcenscout
(2013-2016)
In dem vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg unterstützten Projekt bot der BWHT gemeinsam mit dem Elektro Technologie Zentrum Stuttgart (etz) und der Akademie der Ingenieure (AkadIng GmbH) Beschäftigten und Meistern aus dem Handwerk, insbesondere Gebäudeenergieberatern, die Möglichkeit sich zum Ressourcenscout zu qualifizieren. Das Geschäftsfeld für Ressourcenscouts war die fachliche und methodische Beratung von Unternehmen hinsichtlich Wasser-, Material-, Abfall- und Energieeinsparungen.


eBusiness-Lotse (1998 - 2015)
Der eBusiness-Lotse Südwest (vormals Electronic Commerce Center) war ein regionales Kompetenzzentrum im eKompetenz-Netzwerk der Initiative Mittelstand Digital. In dem vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie geförderten Gemeinschaftsprojekt führten der BWHT, die IHK Region Stuttgart und das Fraunhofer IAO kleine und mittlere Unternehmen an E-Business und professionelle Internetnutzung heran. Zu den Aufgaben des BWHT gehörten Beratungen sowie die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zu aktuellen Themen.


EnergieSparCheck (1999 bis 2015)
Der vom BWHT im Auftrag des Landesumweltministerium des Landes geleitete EnergieSparCheck (ESC)  war ein kompaktes Angebot zur zur energetischen Bewertung von Wohngebäuden und der Beratung der Eigentümer. Neben der Projektabwicklung war der BWHT auch für die Qualitätssicherung und die zugehörige Informations- und Werbekampagne verantwortlich. Mitte 2015 ging der ESC im Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg auf.


Baden-Württemberg-Stipendium (2001 bis 2015)
Das Baden-Württemberg-Stipendum für Berufstätige organisiert und unterstützt Auslandsaufenthalte in Form von Betriebspraktika und schulischen Weiterbildungen für Gesellen und Meister. Der BWHT war Ansprechpartner für Interessenten aus dem Handwerk, nahm die Bewerbungen entgegen und leistete Hilfe bei der Suche nach geeigneten Praktika und Weiterbildungen. Seit Anfang 2015 wird das Projekt wieder von seinem eigentlichen Träger, der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH, verwaltet.


Cloudwerker (2011 bis 2014)
In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Projekt Cloudwerker hat der BWHT gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung sowie ausgewählten Pilot-Anwendern aus dem Handwerk Grundlagen für eine vertrauenswürdige und flexible Cloud Computing-Plattform für Handwerksbetriebe erarbeitet. Zuerst wurden die Anforderungen des Handwerks erhoben und anschließend eine Lösung skizziert. Der BWHT hat als Schnittstelle zum Handwerk fungiert und war für die Öffentlichkeitsarbeit sowie den Transfer von Projektergebnissen zuständig.


STARKE Bäcker/Konditoren und Metzger (2011 bis 2012)
Unter dem Motto "Eiskalt sparen" förderte das Landesumweltministerium im Programm STARKE Bäcker/Konditoren und Metzger die Sanierung technischer Anlagen zur rationellen Kälteerzeugung in Betrieben der Lebensmittelgewerke. Im Anschluss an einen so genannten KälteCheck fand eine technische Bestandsaufnahme inklusive einer Berechnung der Einsparungen durch eine neue Anlage statt. Investitionen in Neuanlagen wurden ebenfalls bezuschusst. Der BWHT hatte das Projekt initiiert, verwaltet und abgewickelt.


Energieportale Baden-Württemberg (2006 bis 2012)
Gemeinsam mit der EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH betrieb der BWHT während der Einführungsphase des Gebäudeenergieausweises in Baden-Württemberg mehrere Energieportale. Die Informationen gingen weit über den Ausweis selbst hinaus, auch Energieberatungen und die Gebäudesanierung ganz allgemein waren Thema. Ein Online-Tool vermittelte interessierten Bürgen kompetente Anbieter.