Seifriz-Preis 2017  02.03.2017

25.000 Euro für Meister und Professoren

Der Seifriz-Preis startet in seine 29. Runde. Auch in diesem Jahr werden Handwerksunternehmen und ihre Wissenschaftspartner prämiert, die in gemeinsamer Kooperation innovative Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht haben. Bis zum 2. Juni 2017 können sich interessierte Teams für den mit insgesamt 25.000 Euro dotierten Preis bewerben.


Am 27. Februar 2017 startete die Ausschreibungsphase für den 29. bundesweiten Transferpreis Handwerk + Wissenschaft, auch unter dem Namen Seifriz-Preis bekannt. Teilnehmen können alle Handwerksunternehmer und Wissenschaftler aus ganz Deutschland, die gemeinsam ein Produkt, Verfahren, eine Dienstleistung oder neue Form der betrieblichen Organisation entwickelt haben. Im Mittelpunkt steht der erfolgreiche Wissenstransfer, der durch die Projekte verkörpert werden soll. Die Projekte sollten Markterfolge aufweisen oder Marktchancen erkennbar sein. Über die Preissieger entscheidet eine unabhängige Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung. Die Gewinner erhalten ein anteiliges Preisgeld, eine Preisplastik sowie eine Urkunde.

Veranstaltet und gefördert wird der Preis vom Verlag Holzmann Medien gemeinsam mit der Signal Iduna Gruppe Versicherungen und Finanzen in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftszeitschrift handwerk magazin und der Steinbeis Stiftung. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), dem Baden-Württembergischen Handwerkstag und seinen Mitgliedern, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie von Sponsoren aus der Wirtschaft. Für die Organisation ist der Verein Technologietransfer Handwerk e.V. verantwortlich.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen gibt es im Internet unter

www.seifriz-preis.de