Tag der Beruflichen Orientierung  02.02.2018

Wichtiger Baustein des Übergangs

"Durch eine verbindliche Verankerung des Tags der beruflichen Orientierung im Schulkalender erfährt die berufliche Orientierung eine neue Wertschätzung", zeigte sich Oskar Vogel, Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT) erfreut über den jährlich stattfindenden Tag der beruflichen Orientierung an allen allgemein bildenden Schulen.


Eine fundierte Berufsorientierung helfe den Schülern, den Übergang in die Berufswelt zu bewältigen und Gelerntes in der Arbeitswelt anwenden zu können, sagte Vogel.  Die Einführung des neuen Fachs Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung sowie der Leitperspektive Berufliche Orientierung sei ein erstes, wichtiges Etappenziel. Der Tag der Beruflichen Orientierung ergänze die curriculare Auseinandersetzung mit dem Thema und stärke deren nachhaltige Verankerung im Schulalltag.

"Eltern spielen eine wichtige Rolle bei der Berufswahlentscheidung ihrer Kinder, deshalb begrüßen wir deren verpflichtende Einbindung ausdrücklich", so Vogel weiter. Dies werte den Tag der Beruflichen Orientierung auf. Die Handwerksorganisationen stünden als Kooperationspartner bereit: "Wir informieren über Berufsbilder, Ausbildungsinhalte, Aufstiegsfortbildungen und bringen uns mit zielgruppengerechten Mitmach-Aktionen ein", fasst Vogel zusammen. Der Schulbesuch von Kultusministerin Eisenmann sei ein gutes Zeichen für das Gewicht, das die Ministerin dem neuen Schulfach beimesse.