Digitalisierung

© Cristine Lietz / pixelio.de

Digitalisierung und Vernetzung sind die neuen Trends in der Produktionstechnik. Dabei geht es nicht nur um die elektronische Kommunikation zwischen Maschinen in einer Werkshalle, sondern um die Vernetzung ganzer Produktionsprozessen und Wertschöpfungsketten. Dieser Trend wird auch als „Industrie 4.0“ bezeichnet. Dabei wird oft übersehen, dass sich auch Handwerksbetriebe den Entwicklungen stellen müssen, gerade wenn sie Zulieferer oder Kunde von Industriebetrieben sind.

Der BWHT bringt in politischen Gremien die Betroffenheit des Handwerks zur Sprache. Insbesondere ist es ihm ein Anliegen, dass angesichts der Betroffenheit des Handwerks nicht von „Industrie 4.0“ sondern von „Wirtschaft 4.0“ gesprochen wird.

Nachrichten zur Digitalisierung

Multilabor Handwerk 4.0  07.02.2018

Azubis auf die Arbeitswelt vorbereiten

"Wir freuen uns, dass mit dem Multilabor Handwerk 4.0 an der Friedrich-Ebert-Schule in Esslingen jetzt endlich die erste Lernfabrik fürs Handwerk am Start ist", sagte der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT), Oskar Vogel, heute anlässlich der Eröffnung an der Gewerblichen Friedrich-Ebert-Schule (FES) in Esslingen. Allerdings sei damit noch lange nicht der Anschluss geschafft an die industrielle Ausbildung, für die es bereits 16 solcher Lernfabriken gebe. Hier bestehe ein klarer politischer Auftrag. weiterlesen

Brüssel  29.01.2018

Wirtschaftsgipfel Baden-Württemberg und die EU

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat den "Wirtschaftsgipfel Baden-Württemberg und die EU" in Brüssel eröffnet. Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold wies in diesem Zusammenhang auf die Chancen der Digitalisierung sowie auf Hemmnisse im EU-Binnenmarkt hin. Gemeinsam mit anderen Landesverbänden hat der BWHT ein Positionspapier zum Thema vorgelegt. weiterlesen

BWHT-Positionspapier  29.01.2018

Mittelstandsfinanzierung auf europäischer Ebene

Anlässlich des aktuellen Wirtschaftsgipfels "Baden-Württemberg und die EU" in Brüssel hat der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) sein gemeinsam mit drei weiteren Landesverbänden erarbeitetes Positionspapier zur Mittelstandsfinanzierung neu aufgelegt. Die neue Fassung enthält nun auch Ausführungen zur Digitalisierung. weiterlesen

Innovationspolitik  17.01.2018

Landesregierung startet "Popup Labor BW"

Die baden-württembergische Landesregierung hat das Programm "Popup Labor BW" als neuen Teil seiner Innovationspolitik vorgestellt. "Egal, ob lokaler Bäcker oder Schreiner, ob Einzelhändler oder Maschinenfabrikant: Alle müssen sich auf die vernetzte Welt einstellen“, betonte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Die erste Werkstatt dieser Art findet vom 23. Februar bis zum 2. März in Schwäbisch Gmünd statt. weiterlesen

Digitale Zukunft  09.10.2017

Chancenreich und chancengleich

"Die digitale Zukunft ist reich an Chancen, wenn Unternehmen wie auch die Beschäftigten selbst die Möglichkeiten der Digitalisierung mutig ergreifen", erklärte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der Eröffnung des Wirtschaftsforums Baden-Württemberg "Digitale Zukunft – chancenreich und chancengleich" im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. "Die Digitalisierung bietet die Chance für den Ausbau einer modernen Arbeitswelt mit gleichberechtigter und partnerschaftlicher Beschäftigung." weiterlesen

Digitalisierungsprämie  29.09.2017

Handwerkstag fordert Verstetigung der Mittel

"Die Digitalisierungsprämie ging weg wie warme Semmeln", sagte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. Wer nicht schnell genug war, hatte das Nachsehen: Der Fördertopf des Landes war rasch ausgeschöpft. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) drängt deshalb in einem Schreiben an Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut auf eine Aufstockung der Mittel auf 25 Millionen Euro. weiterlesen

Digitalisierungsprämie  30.08.2017

Wirtschaftsministerium zieht positives Fazit

"Die Digitalisierungsprämie ist ein absoluter Erfolg", erklärte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut heute anlässlich der Beendigung des Modellversuchs. Die Modellphase soll nun detailliert ausgewertet und die Digitalisierungsprämie 2018 in ein reguläres Förderprogramm überführt werden. weiterlesen

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart  11.08.2017

Schulungen zu Gebäudethemen im September

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart veranstaltet beim Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart-Vaihingen zwei Schulungen zum Projektschwerpunkt "Gebäude". Am 12. September beschäftigen sich die Teilnehmer in Theorie und Praxis mit den unterschiedlichen digitalen Aufmaßsystemen, am 26. September steht das Thema "Datei und Format – Das Übel mit dem digitalen Datenhandling" auf der Tagesordnung. weiterlesen

Digitalisierungsprämie  07.08.2017

Konkrete Projektförderung für KMUs

Mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg können im Zuge ihrer digitalen Transformation eine Digitalisierungsprämie erhalten. Das Landeswirtschaftsministerium unterstützt die Einführung neuer digitaler Lösungen sowie die Verbesserung der IT-Sicherheit in Unternehmen mit maximal 100 Mitarbeitern mit bis zu 10.000 Euro. weiterlesen

Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg  31.07.2017

Vielfältige Angebote für Unternehmen

Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat Details zu den ersten Projekten der branchenübergreifenden Digitalisierungsoffensive "Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg" vorgestellt. Für Handwerksbetriebe ist vor allem die Digitalisierungsprämie interessant, sie zielt auf konkrete Umsetzungsmaßnahmen ab. weiterlesen