Fahrverbote

© GTÜ / pixelio.de

Die schrittweise Erweiterung der Fahrverbote in Umweltzonen stellt das Fuhrparkmanagement vieler Handwerksbetriebe vor große Herausforderungen. Die Abschaffung von Ausnahmeregelungen trifft vor allem Unternehmen mit teuren Sonderfahrzeugen hart.

Der BWHT setzt sich für handwerksgerechte Regelungen mit hinreichenden Vorlauffristen ein und plädiert für sinnvolle Härtefallregelungen.

Nachrichten zu Fahrverboten

Luftreinhalteurteil  28.09.2017

Das Land muss in Berufung gehen!

Die Landesregierung will morgen über den Umgang mit dem Luftreinhaltungsurteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart entscheiden. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) plädiert klar dafür, in eine Berufung zu gehen. "Sollte die Koalition eine Sprungrevision anstreben, würden wichtige Tatsachen unberücksichtigt bleiben", erklärte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. Diese dürften aber nicht unter den Tisch fallen, sondern müssten entsprechend gewürdigt werden. Reichhold: "Nur die Berufung bringt eine komplette zweite Tatsacheninstanz."  weiterlesen

Autogipfel  02.08.2017

Mittelständler erwarten umfassende Strategie

Zum heutigen Diesel-Gipfel erklärt der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT), Oskar Vogel: "Die Automobilindustrie muss jetzt zügig den Schalter umlegen, um den Ruf des Dieselmotors zu retten. Das erwartet nicht nur die Gesellschaft, sondern darauf haben vor allem die Kunden ein Anrecht." weiterlesen

Luftreinhalteplan  28.07.2017

Betriebe werden Versäumnisse nicht ausbaden

Zur heutigen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans erklärt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold: "Das Urteil ist ein Schlag ins Gesicht aller Beteiligten. Allen voran die Politik hat es in den vergangenen Jahren verschlafen, die sich abzeichnende Verschärfung durch geeignete Maßnahmen abzufedern. Dass jetzt nur halbgare Lösungen vorliegen, die auch noch vor Gericht zerlegt werden, ist ein Armutszeugnis." weiterlesen

Debatte um Fahrverbote politisches Trauerspiel  19.07.2017

Handwerk braucht Klarheit

Anlässlich der Verhandlung in der Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land Baden-Württemberg im Juli vor dem Stuttgarter Verwaltungsgericht auf Fortschreibung des Luftreinhalteplans äußert sich der Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT) verärgert über das politische Klein-Klein zwischen Bund und Land: „Den schwarzen Peter hin- und herzuschieben kann kein Dauerzustand sein, wir brauchen endlich Klarheit.“  weiterlesen

BWHT-Merkblatt  19.05.2017

Blaue Plakette, Feinstaub, Fahrverbote und Co

Blaue Plaketten und drohende Fahrverbote sind in aller Munde und bei vielen Handwerksbetrieben im Land herrscht Unsicherheit. Ein neues Merkblatt des Baden-Württembergischen Handwerkstags gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen. weiterlesen

Luftreinhalteplan  05.05.2017

Handwerk kritisiert Ausnahmeregelungen

Das Handwerk sieht beim heute vorgestellten Entwurf zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans in Stuttgart wesentlichen Nachbesserungsbedarf. Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold, gleichzeitig Präsident der Handwerkskammer Region Stuttgart, stört sich insbesondere an den nur sehr kurzen Fristen für die Ausnahmen für Handwerker und Lieferverkehr: "Die Ausnahmen sind weder von der Dauer her noch von der Qualität ausreichend, eher mangelhaft! In Schulnoten ausgedrückt wäre das eine fünf und damit ist die Versetzung gefährdet." Das Konzept schaffe Unsicherheit bei den Betrieben und den Verbrauchern. weiterlesen

Blaue Plakette  21.02.2017

Handwerkstag fordert Plan B

Heute diskutierte die Landesregierung die Einbringung eines Gesetzesvorschlags in den Bundesrat, um eine Blaue Plakette auf Bundesebene einzuführen. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) bekräftigt seine Forderung nach Ausnahmeregelungen für den Wirtschaftsverkehr. "Wir wollen keine Sonderbehandlung, sondern die Abfederung von Härten, die uns aufgrund gesetzlicher Maßnahmen entstehen“, unterstrich Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. weiterlesen

Handwerk kritisiert Anti-Diesel-Haltung  27.01.2017

Fahrverbote dürfen nur Ultima Ratio sein

Der Baden-Württembergische Handwerkstag stemmt sich gegen mögliche Fahrverbote in Stuttgart und anderen Städten im Land aufgrund der anhaltenden Feinstaubbelastung. Diese dürften nur im äußersten Fall verhängt werden. „Als wirtschaftsstarker Standort müssen wir zeigen, dass wir mit diesem Thema technologisch wie organisatorisch umgehen können“, sagte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. Mit strikten Verboten, die vor allem den kleinen Betrieb und die Arbeitnehmer träfen, sei niemandem geholfen. weiterlesen

Bundesratsinitiative  04.11.2016

Blaue Plakette nur mit Ausnahmen akzeptabel

Skeptisch bewertet Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold die Bundesratsinitiative der Landesregierung zur Einführung einer blauen Plakette. Auch das Handwerk sei für saubere Innenstädte und Luftreinhaltung. Angesichts vieler Klagen der Deutschen Umwelthilfe könne er die juristische Notwendigkeit aktiv zu werden nachvollziehen. Reichhold machte aber auch deutlich: "Wir können uns eine blaue Plakette nur in Kombination mit klaren, transparenten und rechtlich zuverlässigen Ausnahmeregelungen für das Handwerk wie auch für andere wichtige Dienstleistungsunternehmen vorstellen." weiterlesen

Blaue Plakette  04.07.2016

Handwerk warnt vor überstürzter Einführung

Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hat sich in einem Papier zur Verkehrspolitik positioniert. Darin warnt der Verband vor den Folgen einer überstürzten Einführung einer blauen Plakette. Sie komme allenfalls in einigen Jahren in Frage, betonte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold: "Wir können doch nicht alle zwei Jahre eine neue Sau durch das Dorf treiben." Das Handwerk erwarte von der Politik Verlässlichkeit und Planbarkeit. weiterlesen