Frauen im Handwerk

© Stephanie Hofschläger / pixelio.de

Frauen sind im Beschäftigungs- und Ausbildungssystem des Handwerks unterrepräsentiert. Sie nehmen aber auch seltener Weiterbildungsangebote wahr und machen sich weniger häufig selbständig. Dies hängt zum einen an den Präferenzen junger Frauen – Mädchen entscheiden sich meist für nicht-technische Ausbildungsberufe. Aber auch die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen spielen eine wichtige Rolle.

Ziel des Handwerks im Land ist es, die Anzahl der Frauen in Ausbildung, Weiterbildung und Selbständigkeit zu erhöhen. Der BWHT macht sich daher für einen gleichberechtigten Zugang ins Beschäftigungssystem des Handwerks stark. Dazu gehört vor allem, dass Mädchen während der Berufsorientierung adäquat über Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk informiert werden.