Bildung + Qualifikation

© Jörn Buchheim / fotolia.com

Das Handwerk ist auf Jugendliche angewiesen, die allgemeinbildende Schulen mit der nötigen Ausbildungsreife und Berufsorientierung sowie einem Interesse an einer Karriere mit Lehre verlassen. Ihnen soll eine anspruchsvolle Ausbildung in hoher Qualität und mit vielen Zukunftsperspektiven geboten werden. Mit diesem Ziel vor Augen vertritt der BWHT die bildungspolitischen Positionen des Handwerks und stößt neue Maßnahmen an.

Darüber hinaus setzt sich der BWHT für neue Aufstiegsmodelle in der beruflichen Aus- und Weiterbildung ein und arbeitet an Kooperationen mit den Hochschulen. Da man nie ausgelernt hat, ist es für das Handwerk selbstverständlich, berufliche Qualifikationen konstant aufzufrischen. Für ein lebenslanges Lernen sind jedoch keine Gesetze nötig.