Umwelt + Nachhaltigkeit

Immer mehr Kunden achten auf nachhaltige Herstellungsverfahren und fragen umweltfreundliche Produkte nach. Handwerksbetriebe mit umweltbewusster Betriebsführung können zusätzlich punkten und dabei oft noch Geld sparen. Denn ressourcenschonendes Wirtschaften und vorsorgender Umweltschutz reduzieren Ausgaben und Risiken.

Der BWHT klärt gemeinsam mit den Umweltberatern der Handwerksorganisationen über rechtliche Veränderungen auf. Im Gesetzgebungsverfahren setzt sich der Handwerkstag für angemessene Rahmenbedingungen ein und wirkt auf pragmatische Vorgehensweisen in der Umsetzung hin. Die Gestaltung handwerksgerechter Förder- oder Informationsangebote ist ein weiteres wichtiges Anliegen.

Nachrichten zum Thema Umwelt + Nachhaltigkeit
23.04.2014 Das Wirtschaftsministerium hat seine Broschüre "Förderhilfen Betrieblicher Umweltschutz für kleine und mittlere Unternehmen" aktualisiert. Das Dokument kann mit Stand April 2014 kostenlos heruntergeladen werden.  
23.04.2014 Ende Mai startet die von der Landesregierung angekündigte „Akteursplattform Ressourceneffizienz Baden-Württemberg", die eine entsprechende Landesstrategie unterstützen soll. Der Baden-Württembergische Handwerkstag ist mit von der Partie und wird seinen Ressourcenscout für kleine und mittlere Unternehmen einbringen.  
14.04.2014 Der Ressourcenscout hilft Gebäudeenergieberatern auch bei der Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energie Agentur (dena): Die im Mai erstmals startende Fortbildung wird mit 16 Unterrichtseinheiten angerechnet. Für viele Förderprogramme des Bundes sind nur Berater zeichnungsberechtigt, die auf der dena-Liste stehen.  
11.04.2014 Ab Juni gilt ein neues Kreislaufwirtschaftsgesetz. Gemeinsam mit einer Verordnung regelt es die Anzeige-, Erlaubnis- und Kennzeichnungspflicht für die Beförderung von Abfällen neu. Wer größere Mengen transportiert, muss dies anzeigen. Handwerksbetriebe sollten darauf achten, nicht als gewerbsmäßigen Abfalltransporteure eingestuft zu werden.  
17.03.2014 Am 5. Mai stellt das Landesumweltministerium im Stuttgarter Haus der Wirtschaft sein Hochwasserrisikomanagement vor. Da bei der Hochwasservorsorge Eigenverantwortung gefragt ist und bei Extremhochwasser in Baden-Württemberg rund 18 Prozent der Gewerbeflächen gefährdet sind, ist das Thema auch für Handwerksbetriebe wichtig.  
06.03.2014 Tatkräftig nachhaltig: Für Handwerk und Mittelstand ist Ressourcenschutz ein bedeutendes Kernthema – jetzt und in Zukunft. Einen Einstieg bildet die Qualifizierung zum Ressourcenscout. Insbesondere Energieberater können sich mit dem Knowhow ein aussichtsreiches Geschäftsfeld eröffnen. Das Schulungsprogramm startet am 9. Mai und wird erstmals auf dem ESC-Kongress der Clean Energy Building (CEB) vorgestellt.  
21.02.2014 Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden Württemberg hat den Anwendungsbereich seiner Förderprogramme "ECOfit" und "Umweltmanagement im Konvoi" erweitert und ihre finanzielle Ausstattung verbessert. Ziel beider Programme ist es, Umweltmanagementsysteme in Unternehmen und Organisationen zu etablieren.  
14.02.2014 Rund 100 verschiedene Programme wollen kleine und mittlere Unternehmen bei der Steigerung der eigenen Ressourceneffizienz fördern. Eine kostenlose Informationsveranstaltung des Forums Umwelttechnik am 13. März in Stuttgart hilft, das passende Programm zu finden.  
18.12.2013 Die für 11. und 12. Juli geplanten Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg 2014 werfen ihre Schatten voraus: Von Ende Januar bis Mitte Februar können an einer Teilnahme interessierte Handwerksorganisatiionen und -betriebe landesweit an fünf kostenlosen Informationsworkshops teilnehmen.  
13.12.2013 Im Februar beginnen die ersten Schulungen zum Ressourcenscout. Die Qualifizierung ist der Einstieg in ein landesweites Beratungsangebot, das auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Betriebe insbesondere im Handwerk zugeschnitten ist.  
<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>
Werbung