drucken
Baden-Württembergischer Handwerkstag
Verkehr

Mobilität ist eine der entscheidenden Stützen moderner Volkswirtschaften. Für das Handwerk stellen sich vor allem Fragen nach effizientem Fuhrparkmanagement und gesetzlichen Regelungen in Sachen Fahrerlaubnis.

Absolut zentral sind derzeit jedoch die Problematik der Umweltzonen und die damit verbundenen Umrüstungen im Fuhrpark von Handwerksbetrieben. Der Baden-Württembergische Handwerkstag begleitet diese Diskussion und wirkt hin auf praktikable Umsetzungsbedingungen.

Nachrichten zum Thema Verkehr
19.09.2014 Handwerksbetriebe sind auf die Nutzung von Fahrzeugen dringend angewiesen – eine Situation, die in den vergangenen Jahren von der Verkehrspolitik nur unzureichend berücksichtigt wurde. Um die Interessen des Handwerks hier besser vertreten zu können, benötigt der BWHT Daten zu Fahrzeugbestand und -nutzung. Hilfsbereite Betriebe können online an einer Umfrage teilnehmen.  
27.03.2013 Die Förderung der Nachrüstung von Rußpartikelfiltern in Pkw und leichten Nutzfahrzeugen läuft noch bis 31. Dezember, ob sie 2014 fortgesetzt wird ist offen. Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle dürfte der Fördertopf für 2013 allerdings bald ausgeschöpft sein. Interessenten sollten ihre Anträge daher noch im April stellen.  
01.03.2013 Am 13. März beschäftigt sich der Verkehrsausschuss des Landtags mit den Luftreinhalteplänen und Umweltzonen: Wie fällt die Bilanz nach über vier Jahren Erfahrung aus und welche weiteren Schritte zur Verringerung der Luftbelastung sind vonseiten der Landesregierung angedacht?  
18.02.2013 Zum 1. April tritt eine Novelle der Straßenverkehrsordnung in Kraft. Die neue Fassung stellt die Kontrolle von Umweltplaketten auch im ruhenden Verkehr auf rechtssichere Beine. Ob solche Kontrollen erlaubt sind war nach bisheriger Rechtslage umstritten.  
14.09.2012 Eigentlich sollte Ende 2012 Schluss sein - nun fördert das Bundesumweltministerium die Nachrüstung von Diesel-Pkw und leichten Nutzfahrzeugen mit Partikelminderungssystemen auch noch im Jahr 2013. Während sich der Fördersatz für im Jahr 2012 durchgeführte Nachrüstungen auf 330 Euro beläuft, sinkt er 2013 allerdings auf 260 Euro. Anträge müssen elektronisch beim BAFA gestellt werden.  
21.03.2012 Die Schlacht um die Umweltzonen dürfte geschlagen sein, die Regeln stehen fest und Ausnahmegenehmigungen werden schrittweise zurückgefahren: Vor diesem Hintergrund wirbt der Zentralverband des Deutschen Handwerks dafür, Fördermöglichkeiten zu nutzen und betroffene Fahrzeuge möglichst noch in diesem Jahr nachzurüsten.  
20.03.2012 Bei manchem Handwerksbetrieb kommen ganz schön Kilometer zusammen - weshalb eine spritsparende Fahrweise deutliche finanzielle Auswirkungen haben kann. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg fördert im Jahr 2012 Kurse zum energiesparenden Fahren.  
12.03.2012 Auf sein jüngstes Schreiben an das Verkehrsministerium in Sachen Umweltzonen hat der Handwerkstag eine negative Rückmeldung erhalten: sowohl hinsichtlich der Ausnahmeregelungen wie auch bei der Ausstellberechtigung von Nicht-Nachrüstbarkeitsbescheinigungen beharrt das Ministerium auf seiner Position.  
02.02.2012 Für die in 2012 wieder angelaufene Förderung zur Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Rußpartikelfiltern können seit Februar beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Anträge gestellt werden. Die Förderung beträgt 330 Euro pro Fahrzeug und kann nach der Umrüstung online beantragt werden.  
30.01.2012 Seit Jahresbeginn gelten in den Umweltzonen verschärfte Ausnahmeregelungen, die vor allem Handwerksbetriebe mit Sonderfahrzeugen hart treffen. Ferner dürfen die AU-Werkstätten des Handwerks keine Nichtnachrüstbarkeitsbescheinigungen mehr ausstellen. Der BWHT macht sich weiterhin für Änderungen stark.  
<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>