Strategiedialog Automobilwirtschaft  20.07.2018

Mitarbeiter nicht vergessen

Zum heute stattfindenden Strategiedialog Automobilwirtschaft der Landesregierung fordert der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstags, Oskar Vogel, die Mitarbeiter in den Transformationsprozessen im Automobilsektor nicht zu vergessen. Insbesondere bei der Umstellung von Verbrennungsmotoren hin zu alternativen Antrieben benötigten sie mehr Unterstützung.


"Gerade die Mitarbeiter im Kfz-Gewerbe werden zurzeit mit sich ständig verändernden Technologien konfrontiert. Hier Schritt zu halten, stellt jeden Mitarbeiter und jeden Betrieb vor enorme Herausforderungen. Deshalb ist es wichtig, dass der 'Transformationsrat Automobilwirtschaft' unter Vorsitz von Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut nun erste Maßnahmen empfohlen hat, mit deren Hilfe die Automobilwirtschaft im Land für die Zukunft strategisch neu ausgerichtet und weiterentwickelt werden soll. Vor allem den Aufbau einer Pilot-Lernwerkstatt (Lernwerkstatt 4.0), die die Weiterbildung für Kfz-Werkstätten und Kfz-Handel im digitalen Bereich unterstützen soll, begrüßen wir ausdrücklich“, so Vogel.