Girls' Day  27.04.2022

Schnuppertag für Mädchen im Handwerk

Viele verschiedene Berufe und die freie Auswahl: Am 28. April 2022 öffnet das Handwerk wieder seine Türen, um jungen Mädchen am Girls‘ Day ihre beruflichen Perspektiven aufzuzeigen. Neben zahlreichen Angeboten rund um den bundesweiten Aktionstag hat das baden-württembergische Handwerk auch eigene Projekte, um junge Menschen auf die vielfältigen Karrierechancen im Handwerk aufmerksam zu machen.


„Am Girls‘ Day möchten wir junge Mädchen ermutigen, für ihre berufliche Zukunft das Handwerk zu wählen. Es gibt noch zahlreiche offene Lehrstellen in fast allen Berufen – da ist für jede Interessentin etwas dabei. Das Handwerk ist modern, hoch technologisiert, krisenfest, Klimaschützer und zukunftsfähig. Unser Ziel ist es, das den jungen Menschen mit auf den Weg zu geben, wenn sie vor ihrer Berufswahl stehen. Wir freuen uns außerdem, dass in diesem Jahr wieder zahlreiche Angebote der Handwerkskammern und Handwerksbetriebe in Baden-Württemberg in Präsenz stattfinden können. Bei über 130 Ausbildungsberufen im Land gibt es überall viel zu entdecken“, so Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold.

Das Angebot am diesjährigen Girls‘ Day ist wie immer groß: So können Schülerinnen einen Tag lang in einem Handwerksbetrieb oder einer Bildungsstätte des Handwerks mitarbeiten, online mit Ausbildungsbotschaftern ins Gespräch kommen und im Austausch mit Ausbildungsmeistern alle Fragen rund um eine Karriere im Handwerk klären.

Neben dem Girls‘ Day bietet das Handwerk auch eine virtuelle Berufsorientierung an, wie beispielsweise die Lernsoftware „Meisterpower“. Mit dieser können Schülerinnen und Schüler im Unterricht spielerisch einen Handwerksbetrieb aufbauen und führen. Weiter können sie regelmäßig an Web-Seminaren rund um das Thema Bewerben, Praktika und Ausbildung, teilnehmen.  

Alle Informationen über eine Ausbildung im Handwerk sind auf der Berufsorientierungsplattform www.handwerks-power.de zusammengefasst.