Handwerk aktuell 13.09.2019

Meisterpflicht

Eine Entscheidung pro Zukunft

Auch hierzulande kommt die Nachricht aus Berlin gut an: Die Bundesregierung will für zwölf der seit 2004 zulassungsfreien Gewerke die Meisterpflicht wieder einführen. Das baden-württembergische Handwerk erhofft sich dadurch mehr Fachkräfte.
weiterlesen

EU-Kommission

Europäischer Normenkontrollrat gefordert

Die designierte Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen hat ihr Wunschteam für die neue Kommission vorgestellt. Für den Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) kommt es nun darauf an, dass die neue EU-Kommission zügig ihre Arbeit aufnimmt und wichtige Sachfragen in der Wirtschafts-, Energie- und Klimapolitik angeht, darunter auch den Bürokratieabbau.
weiterlesen

Rahmenabkommen EU-Schweiz

Vereinbarung nicht gefährden

Presseberichten zufolge hat die Landesregierung gemeinsam mit weiteren Regierungschefs die EU-Kommission aufgefordert, das sogenannte EU-Rahmenabkommen mit der Schweiz nicht durch zu viel Druck zu gefährden. In dem Abkommen sollen über 120 Einzelverträge zwischen der Europäischen Union und der Schweiz in einer Gesamtvereinbarung gebündelt werden. Der BWHT unterstützt diesen Appell und warnt vor einem Scheitern des Abkommens.
weiterlesen

CO2-Bepreisung

Handwerk bevorzugt europäische Lösung

Im Juli hat das Klimakabinett der Bundesregierung zum dritten Mal getagt – ohne konkrete Ergebnisse. Unter anderem wurde über einen CO2-Preis diskutiert, der den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) im Verkehr und beim Heizen verteuern soll. Der BWHT hält grundsätzlich eine Bepreisung von CO2 für sinnvoll, warnt aber vor der Einführung einer Steuer.
weiterlesen

Euro-5-Fahrverbote

Handwerk braucht Ausnahmen

Die Landesregierung hat sich auf streckenbezogene Fahrverbote für Euro-5-Diesel in Stuttgart geeinigt, wie Presseberichten zu entnehmen ist. Diese sollen im Luftreinhalteplan der Stadt ergänzt werden und ab 1. Januar 2020 gelten. Da die vier genannten Straßen - neben der Bundesstraße 14 am Neckartor auch die Hohenheimer, die Heilbronner und die Hauptstätter Straße - alle wichtige Einfallstraßen sind, werden die Einschränkungen für Betroffene erheblich sein, befürchtet der BWHT.
weiterlesen

Handwerk 2025

Das Handwerk wirbt für die Fortsetzung

Ab September erarbeitet die Landesregierung einen Haushaltsentwurf für die Jahre 2020 und 2021. Da Personalfragen, strategisches Denken und die Digitalisierung das Handwerk auch weiterhin begleiten werden, macht sich der BWHT für eine Fortsetzung der mit entsprechenden Mitteln finanzierten Initiative Handwerk 2025 stark.
weiterlesen

Eine neue Microsite stellt die Initiative vor:
www.handwerk2025.de

Binnennachfrage

Rahmenbedingungen weiterhin verbessern

Anlässlich der Veröffentlichung der Umsätze und Beschäftigungszahlen des Handwerks in 2018 weist BWHT-Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel darauf hin, dass die gute Lage im Handwerk von der starken Baukonjunktur und der privaten Nachfrage abhängt. „Damit dies angesichts von Exportunsicherheiten nicht nachlässt, sind gerade jetzt bürokratische und finanzielle Entlastungen der Betriebe und BürgerInnen erforderlich.“
weiterlesen

Ausbildung

13.600 Auszubildende starten ins Handwerk

Am 1. September startete das neue Ausbildungsjahr im baden-württembergischen Handwerk. Rund 13.600 neue Ausbildungsverträge wurden bis zum 31.7. geschlossen, etwas weniger als vor einem Jahr zu diesem Zeitpunkt. Der BWHT fordert eine bessere Vorbereitung junger Menschen auf den Einstieg in eine berufliche Ausbildung.
weiterlesen

Betriebsstatistik

Stärkere Polarisierung der Betriebsgrößen

Das baden-württembergische Handwerk sorgt auch im ersten Halbjahr 2019 wieder für Rekord-Zahlen. Zum ersten Mal überhaupt waren über 134.000 Betriebe eingetragen. Während die Zahl der zulassungspflichtigen Betriebe wie in den Vorjahren zurückging, stieg erneut die Zahl der Betriebe in Solo-Selbstständigkeit oder reinem Nebenerwerb.
weiterlesen

Seifriz-Preis

Die Bewerbungsphase für 2020 startet

Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den Seifriz-Preis 2020 bewerben. Am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft können Handwerksbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen.
weiterlesen

TREND

Die Projektwebsite ist online

Das an Handwerksbetriebe und Berater der Handwerksorganisationen gerichtete Projekt TREND erarbeitet einen Methodenbaukasten für die digitale Geschäftsmodellinnovation im Handwerk. Die nun online gegangene Projektwebsite informiert rund um das Projekt sowie über Teilnahmemöglichkeiten und aktuelle Veranstaltungen.
weiterlesen