Bürokratieabbau

© Bernd Kasper / pixelio.de

Der  Bürokratieabbau ist ein großes Anliegen des Handwerks. Denn die überwiegend kleinen Handwerksbetriebe haben kaum Zeit, sich ständig in neue und komplexe Regelungen einzuarbeiten, die oftmals für Großunternehmen gemacht sind.

Der BWHT prüft Rechtssetzungsvorschläge auf überbordende Bürokratie und macht konkrete Vorschläge für Erleichterungen. Dabei steht die Landesebene im Fokus. Über seine Kontakte bringt er sich aber auch in Berlin und Brüssel ein.

Nachrichten zum Bürokratieabbau

Studie  21.08.2019

Bürokratieabbau wird nicht wahrgenommen

Trotz diverser politischer Bemühungen und auch Erfolge ist die die Wahrnehmung der deutschen Unternehmen in Sachen Bürokratieabbau unverändert negativ - zu diesem Schluss kommt eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn. Bemerkenswert ist auch die Feststellung, dass ein Teil der Betriebe bewusst auf die Erfüllung bürokratischer Erfordernisse verzichtet. weiterlesen

Bürokratieabbau  15.07.2019

"One in, One Out" wird nicht ausgeweitet

In einer Anfrage wollten Abgeordnete der SPD-Fraktion wissen, in wie weit die Landesregierung die „One in, One out-Regelung“, nach der für jede neue Verwaltungsvorschrift eine alte wegfallen soll, anwendet und ob sie ausgeweitet werden soll. Sowohl der Handwerkstag als auch der Normenkontrollrat hatten eine entsprechende Forderung erhoben. In ihrer Antwort erklärt die Regierung, dass sie eine Ausweitung auf sämtliche Landesregelungen nicht befürwortet. Der Ständige Ausschuss des Landtags empfiehlt, den Antrag für erledigt zu erklären.  weiterlesen

Landesbauordnung  27.06.2019

Bei Bürokratieabbau noch Luft nach oben

Der Landtag hat heute den von der Landesregierung beschlossenen Gesetzentwurf zur Änderung der Landesbauordnung (LBO) beraten und an den Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau überwiesen. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) sieht viele Verbesserungen, aber auch Regelungen, die zu mehr Bürokratie führen würden.  weiterlesen

Normenkontrollrat  10.05.2019

Der erste Jahresbericht liegt vor

Der 2018 eingeführte Normenkontrollrat Baden-Württemberg hat seinen ersten Jahresbericht veröffentlicht. Darin fasst das Bürokratiekosten-Gremium wesentliche Ergebnisse seiner Prüftätigkeit zusammen und nimmt Stellung zur Bilanz aus Regelungen für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung. Der Rat gibt auch Empfehlungen zu Themen wie bessere Rechtsetzung oder Digitalisierung. weiterlesen

Video  03.05.2019

Bürokratie abbauen - Freiräume schaffen

Komplizierte Formulare, ausführliche Dokumentationspflichten und ständig neue Vorschriften: Vor allem kleine Handwerksbetriebe verbringen überproportional viel Zeit mit der Bewältigung administrativer Anforderungen. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat den Bürokratieabbau daher zum Schwerpunkt für das Jahr 2019 gemacht. Ein YouTube-Video fasst die Problematik zusammen. weiterlesen

Normenkontrollrat  10.12.2018

Erster Sonderbericht liegt vor

Der Normenkontrollrat Baden-Württemberg hat seinen ersten Sonderbericht zum Bürokratieabbau vorgelegt. Der Bericht basiert auf einer Umfrage bei rund 30 Kammern und Verbänden und stellt im Ergebnis 51 konkrete Deregulierungs- und Entbürokratisierungsvorschläge vor. weiterlesen

Bürokratie  07.12.2018

Land sollte Empfehlungen umsetzen

Die Vorsitzende des baden-württembergischen Normenkontrollrats Dr. Gisela Meister-Scheufelen hat heute einen Empfehlungsbericht mit 51 Vorschlägen zum Bürokratieabbau vorgelegt. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) erwartet nun eine zügige Reaktion der Landesregierung. weiterlesen

Online-Umfrage  26.11.2018

Bürokratiewahrnehmung im Handwerk

Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn geht derzeit der Frage nach, wie Führungskräfte in ihrem Betriebsalltag Bürokratie erleben. Vertreter von Unternehmen jeglicher Größenordnung können bis 31. Dezember an einer Online-Umfrage teilnehmen. weiterlesen

Bürokratieabbau  24.10.2018

Handwerkstag legt Positionspapier vor

Der Beirat des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) hat heute (24.10.) ein umfangreiches Positionspapier zum Bürokratieabbau verabschiedet. Darin wird die Politik aufgefordert, konkrete Maßnahmen zu ergreifen, um die Handwerksbetriebe von bürokratischem Aufwand zu entlasten. Im Fokus steht die Landesebene, es werden aber auch Beispiele mit Bundes- oder Europa-Zuständigkeit aufgeführt. weiterlesen

Bundesrat  24.09.2018

Grenze für Sofortabschreibungen soll angehoben werden

Der Bundesrat hat eine wichtige Maßnahme zur Bürokratieentlastung beschlossen: Die Grenze für die Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter soll von 800 Euro auf 1.000 Euro erhöht werden. Ein Aktivieren in der Bilanz und Abschreiben auf mehrere Jahre entfiele dadurch. weiterlesen