Coronavirus

© Mike Fouque / AdobeStock

Das Coronavirus macht auch vor dem baden-württembergischen Handwerk nicht Halt: Je nach Gewerk und Region sind seine Auswirkungen mehr oder weniger deutlich spürbar. Aus unternehmerischer Sicht geht es in erster Linie um arbeits- oder zivilrechtliche Fragen sowie um wirtschaftliche Aspekte.

Der BWHT steht im engen Austausch mit der Landesregierung und arbeitet auf der politischen Ebene an Maßnahmen mit, durch die Auswirkungen abgefedert werden können.

Außerdem finden Handwerksunternehmen auf den Informationsseiten ihrer Handwerkskammer weitergehende Informationen und Hilfen zum Umgang mit dem Coronavirus in der betrieblichen Praxis.

Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Umfrage  20.11.2020

Handwerksbetriebe jetzt stärker betroffen

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat die Ergebnisse seiner siebten Betriebsbefragung zur Corona-Pandemie veröffentlicht. Damit liegen erste Einschätzungen zur Konjunkturlage im vierten Quartal und zur Situation des Handwerks in den ersten Tagen des Teillockdowns vor. weiterlesen

Stabilisierungshilfe  18.11.2020

Anträge weiter möglich

Die Stabilisierungshilfe Corona des Landes unterstützt Unternehmen aus der Gastronomie- und Hotelbranche, die in Folge der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind. Die Frist für die Antragstellung wurde jetzt von der Landesregierung um vorerst drei Wochen bis 15.12.2020 verlängert. Seit die Fördergrenzen für die Beantragung der Stabilisierungsgrenzen gesenkt wurden, können auch Handwerksbetriebe, die einen Teil ihres Umsatzes über gastronomische Angebote oder Catering erzielen, die Stabilisierungshilfe beantragen.  weiterlesen

Corona-Hilfen  18.11.2020

Details zur Novemberhilfe veröffentlicht

Die Bundesregierung hat Details zur Überbrückungshilfe November veröffentlicht. Betroffene Unternehmen können voraussichtlich ab 25. November Anträge stellen. Erste Abschlagszahlungen sind für Ende November geplant. weiterlesen

KfW-Schnellkredite  09.11.2020

Jetzt auch für kleine Unternehmen

Die Beantragung von KfW-Schnellkrediten ist jetzt auch für Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern möglich. Dass die KfW-Bank 100 Prozent des Bankenrisikos übernimmt, sorgt in der Praxis für schnellere und vereinfachte Kreditzusagen. weiterlesen

Kurzarbeitergeld  09.11.2020

Bundesrat spricht sich für Verlängerung aus

Der Bundesrat hat keine Einwände gegen die Pläne der Bundesregierung, die coronabedingten Sonderregelungen beim Kurzarbeitergeld bis Ende 2021 zu verlängern. Das dafür einschlägige Beschäftigungssicherungsgesetz geht nun in den Bundestag und muss anschließend nochmals durch den Bundesrat. weiterlesen

Außerordentliche Wirtschaftshilfe  06.11.2020

Details zum November-Programm stehen

Die Bundesregierung hat Details zu ihrer außerordentlichen Corona-Hilfe für den Monat November veröffentlicht. Von den aktuellen Einschränkungen besonders betroffene Betriebe können bis zu 75 Prozent ihres Umsatzes aus dem Vorjahresmonat erhalten. weiterlesen

Mehrwertsteuersenkung  05.11.2020

Handwerk fordert Verlängerung

Das baden-württembergische Handwerk spricht sich mehrheitlich für eine Verlängerung der aktuell zum Jahresende auslaufenden Mehrwertsteuersenkung aus. Dies hat eine aktuelle Umfrage des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) ergeben. weiterlesen

Stabilisierungshilfe  02.11.2020

Auch für Handwerk mit Gastro-Bereich

Die Stabilisierungshilfe Corona des Landes unterstützt Unternehmen aus der Gastronomie- und Hotelbranche, die in Folge der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind. Da die Fördergrenzen für die Beantragung der Stabilisierungsgrenzen nun gesenkt wurden, können auch Handwerksbetriebe, die einen Teil ihres Umsatzes über gastronomische Angebote oder Catering erzielen, die Stabilisierungshilfe beantragen.  weiterlesen

Betriebsbefragung  02.11.2020

ZDH startet sechste Befragungswelle

Um die aktuellen Auswirkungen der Corona-Krise auf das Handwerk erfassen zu können, startet der Zentralverband des Deutschen Handwerks eine neue Online-Umfrage. Handwerksbetriebe können sich vom 11. bis 15. November an der sechsten Welle dieser Erhebung beteiligen. weiterlesen

Corona-Einschränkungen  30.10.2020

Über 20.000 Betriebe betroffen

Von den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz und der Bundesregierung sind alleine in Baden-Württemberg über 20.000 Handwerksbetriebe betroffen – unmittelbar oder mittelbar. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) fordert daher, die angekündigten Staatshilfen entsprechend umfassend und vor allem unbürokratisch auszugestalten.  weiterlesen