Coronavirus

© Mike Fouque / AdobeStock

Das Coronavirus macht auch vor dem baden-württembergischen Handwerk nicht Halt: Je nach Gewerk und Region sind seine Auswirkungen mehr oder weniger deutlich spürbar. Aus unternehmerischer Sicht geht es in erster Linie um arbeits- oder zivilrechtliche Fragen sowie um wirtschaftliche Aspekte.

Der BWHT steht im engen Austausch mit der Landesregierung und arbeitet auf der politischen Ebene an Maßnahmen mit, durch die Auswirkungen abgefedert werden können.

Außerdem finden Handwerksunternehmen auf den Informationsseiten ihrer Handwerkskammer weitergehende Informationen und Hilfen zum Umgang mit dem Coronavirus in der betrieblichen Praxis.

Nachrichten zum Coronavirus

Testpflicht  14.04.2021

Organisationen unterstützen Betriebe

Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) bezeichnet die durch die Bundesregierung verabschiedete Test-Angebotspflicht für Unternehmen weiter als unangemessen. Währenddessen haben die Handwerkskammern und einige Verbände im Land ein umfassendes Unterstützungsangebot in Sachen Tests für die Betriebe aufgebaut. weiterlesen

Härtefallfonds/Unternehmerlohn  13.04.2021

Gute, aber sehr späte Nachrichten

Die Landesregierung hat heute mitgeteilt, sie habe die Beteiligung an den Härtefallhilfen des Bundes und der Länder und die landesseitige Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns beschlossen. Dazu erklärt der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Peter Haas:  weiterlesen

Infektionsschutz  12.04.2021

Verantwortung darf nicht delegiert werden

Zur von Bundesarbeitsminister Heil vorgesehenen Testpflicht für Unternehmen erklärt der Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Rainer Reichhold:  weiterlesen

Überbrückungshilfe III  12.04.2021

Verbesserungen und neuer Eigenkapitalzuschuss

Die Überbrückungshilfe III des Bundes wurde verbessert: Unternehmen, die in mindestens drei Monaten seit November 2020 einen Umsatzeinbruch von jeweils mehr als 50 Prozent erlitten haben, erhalten einen zusätzlichen Eigenkapitalzuschuss. Außerdem werden nun auch Existenzgründer gefördert, die von Mai bis September 2020 gestartet sind. weiterlesen

Pandemie-Bekämpfung  29.03.2021

Testen, testen, testen - auch im Handwerk

Eine aktuelle ZDH-Umfrage zeigt, dass rund die Hälfte der Handwerksbetriebe ihren Beschäftigten bereits Tests anbietet oder dies zeitnah plant. Die Handwerksorganisationen unterstützen bei Beschaffung und Nutzung von Tests. Für die Betriebe in den Grenzregionen – insbesondere zum neuen Hochinzidenzgebiet Frankreich – hat das Land große Mengen an Schnelltests bereitgestellt, die bei den Handwerkskammern vor Ort abgerufen werden können. Vor allem für die Bildungseinrichtungen des Handwerks bedeutet das intensive Testen jedoch eine enorme finanzielle Belastung. weiterlesen

Corona-Politik  23.03.2021

Handeln statt nur verordnen

Zu den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz und der Pressekonferenz der Landesregierung erklärt der Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags, Rainer Reichhold:  weiterlesen

Überbrückungshilfe III  19.03.2021

Reguläre Auszahlungen gestartet

In Baden-Würrtemberg ist das reguläre Auszahlungsverfahren der Überbrückungshilfe III gestartet - die L-Bank hat begonnen, die bislang eingegangenen 9.500 Anträge zu bearbeiten. Neue Anträge für den Zeitraum November 2020 bis Juni 2021 können noch bis Ende August gestellt werden. weiterlesen

Ausbildungsprämie  17.03.2021

Echte Verbesserungen für Handwerksbetriebe

Das Bundeskabinett hat heute die Ausweitung der Ausbildungsprämie beschlossen. Diese wird im Rahmen des Bundesprogramms "Ausbildungsplätze sichern" an kleine und mittlere Betriebe gezahlt, die trotz Umsatzrückgängen durch die Corona-Pandemie gleich oder sogar mehr ausbilden. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hatte in der Vergangenheit kritisiert, dass Handwerksbetriebe durch zu hohe Hürden bislang kaum vom Programm profitieren konnten.  weiterlesen

Selbst- und Schnelltests  17.03.2021

Wir testen, damit alle gesund bleiben!

Gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden appeliert der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) an die Betriebe, ihren Beschäftigten regelmäßig Corona-Tests anzubieten. Auf einer Sonderseite des Verbands findet sich auch eine FAQ-Liste mit wichtigen Informationen zu infektionsschutz-, arbeits- und sozialrechtlichen Aspekten. weiterlesen

Corona-Pandemie  15.03.2021

Vereinfachte Stundung verlängert

Die Finanzministerien der Länder haben sich darauf verständigt, die Möglichkeiten vereinfachter Stundungsanträge für von der Corona-Pandemie betroffene Unternehmen bis 30. Juni zu verlängern. "Die Stundungen oder Herabsetzungen von Vorauszahlungen verschaffen den Unternehmen rasch und unkompliziert Liquidität", sagte Landesfinanzministerin Edith Sitzmann. weiterlesen