Fahrverbote

© GTÜ / pixelio.de

Die schrittweise Erweiterung der Fahrverbote in Umweltzonen stellt das Fuhrparkmanagement vieler Handwerksbetriebe vor große Herausforderungen. Die Abschaffung von Ausnahmeregelungen trifft vor allem Unternehmen mit teuren Sonderfahrzeugen hart.

Der BWHT setzt sich für handwerksgerechte Regelungen mit hinreichenden Vorlauffristen ein und plädiert für sinnvolle Härtefallregelungen.

Nachrichten zu Fahrverboten

Hardware-Nachrüstung  21.08.2019

Aktueller Förderaufruf läuft bis Ende September

Kürzlich hat das Kraftfahrtbundesamt erste Hardware-Nachrüstsysteme für leichte Handwerker- und Lieferfahrzeuge zugelassen. Der passende Förderaufruf, in dem nun auch Fahrzeuge der Klassen M1 und M2 antragsberechtig sind, läuft noch bis zum 30. September. Dazu berät die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg beauftragte Kompetenzstelle bei der Trapico Schieneninnovations GmbH kostenlos. weiterlesen

Luftreinhaltung  19.08.2019

Nachrüstung für Euro-5 Dieselfahrzeuge zugelassen

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat erste Hardware-Nachrüstsysteme zur Stickstoffdioxid-Minderung bei Euro-5 Diesel-PKW sowie leichten Handwerker- und Lieferfahrzeugen genehmmigt. Entsprechend nachgerüstete Fahrzeuge werden vom Verkehrsverbot in Stuttgart auf Dauer ausgenommen. Auf der Internetseite des KBA gibt es Informationen darüber, für welche Fahrzeugtypen und Baureihen die Nachrüstung derzeit möglich ist. weiterlesen

Luftreinhalteplan  13.08.2019

Der Handwerkstag erarbeitet eine Stellungnahme

Der Entwurf der 4. Fortschreibung des Luftreinhalteplans für die Landeshauptstadt Stuttgart ist online, bis 25. September kann dazu schriftlich Stellung genommen werden. Gerne nimmt der BWHT Anregungen seiner Mitglieder in seine eigene Stellungnahme auf. weiterlesen

Euro-5-Fahrverbote  22.07.2019

Handwerk braucht Ausnahmen

Die Landesregierung hat sich auf streckenbezogene Fahrverbote für Euro-5-Diesel in Stuttgart geeinigt, wie Presseberichten zu entnehmen ist. Diese sollen im Luftreinhalteplan der Stadt ergänzt werden und ab 1. Januar 2020 gelten. Da die vier genannten Straßen - neben der Bundesstraße 14 am Neckartor auch die Hohenheimer, die Heilbronner und die Hauptstätter Straße - alle wichtige Einfallstraßen sind, werden die Einschränkungen für Betroffene erheblich sein, befürchtet der Baden-Württembergische Handwerkstag. weiterlesen

Fahrverbote  15.07.2019

Die Situation in Stuttgart bleibt unklar

Ende Juni wurde die 3. Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Stuttgart ergänzt. Die Ergänzung sieht kein zonales Fahrverbot für Dieselfahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 5/V vor. Allerdings soll es an Tagen mit Feinstaubalarm am kritischen Neckartor kurze einzelstreckenbezogene Fahrverbote ohne Ausnahmeregelung geben.  weiterlesen

Fahrverbote  06.03.2019

Kostenlose Beratung zur Hardware-Nachrüstung

Von Fahrverboten betroffene Handwerker, die von der geplanten Bundesförderung für eine Hardware-Nachrüstung ihrer Fahrzeuge profitiere möchten, sollten jetzt aktiv werden. Bei der Kompetenzstelle für umweltfreundliche und klimaneutrale Fahrzeugantriebe Baden-Württemberg gibt es dazu ein kostenloses Beratungsangebot. weiterlesen

Hardware-Nachrüstung  20.02.2019

Bundesförderung für Handwerker- und Lieferfahrzeuge

Gute Neuigkeiten für Handwerker: Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur fördert die Hardware-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen finanziell. Allerdings müssen die Nachrüstsätze noch vom Kraftfahrtbundesamt geprüft und genehmigt werden. Anträge können aber bereits jetzt gestellt werden - was auch Sinn macht, da die entsprechenden Mittel limitiert sind. weiterlesen

Koalitionsausschuss  19.02.2019

Mehr Druck für Hardware-Nachrüstungen nötig

Die Landesregierung hat heute ein Beschlusspapier veröffentlicht, in dem verschiedene Maßnahmen aufgeführt sind, durch die die Luftqualität in der Landeshauptstadt Stuttgart weiter verbessert werden soll, um so auch ein flächendeckendes Fahrverbot für Euro 5-Dieselfahrzeuge zu vermeiden. Für den Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) sind diese Maßnahmen sinnvoll, aber überfällig.  weiterlesen

Luftreinhaltung  05.02.2019

Späte Einsicht der Landesregierung

Die Landesregierung hat nach einer Sitzung des Koalitionsausschusses mitgeteilt, nun für eine schnelle Umsetzung der Beschlüsse zur Luftreinhaltung in Stuttgart vom vergangenen Juli zu sorgen. "Es wurde höchste Zeit, dass beim Thema Luftreinhaltung Vernunft einkehrt. Viel zu lange hat die Landesregierung gezögert und Taten zur Vermeidung von Fahrverboten für Euro 5-Diesel vermissen lassen. Wir können uns vorstellen, dass die nun verkündeten Beschlüsse Wirkung zeigen und erwarten die zugesagte schnelle Umsetzung", so Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. weiterlesen

Luftreinhaltung  30.11.2018

Handwerkstag fasst Grundsatzbeschluss

Der Luftreinhalteplan Stuttgart sieht ab Januar 2019 ein ganzjähriges Verkehrsverbot für alle Diesel-Kfz der Abgasnorm Euro 4 und schlechter vor. Darin sind die von der Landesregierung zugesagten unbefristeten Ausnahmen für Handwerksfahrzeuge an die Vorlage einer Selbstverpflichtung seitens der Wirtschaft geknüpft. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hat nun einen „Grundsatzbeschluss zur Flottenerneuerung für Luftreinhaltepläne in Baden-Württemberg am Beispiel der Landeshauptstadt Stuttgart“ gefasst. weiterlesen