Fahrverbote

© GTÜ / pixelio.de

Die schrittweise Erweiterung der Fahrverbote in Umweltzonen stellt das Fuhrparkmanagement vieler Handwerksbetriebe vor große Herausforderungen. Die Abschaffung von Ausnahmeregelungen trifft vor allem Unternehmen mit teuren Sonderfahrzeugen hart.

Der BWHT setzt sich für handwerksgerechte Regelungen mit hinreichenden Vorlauffristen ein und plädiert für sinnvolle Härtefallregelungen.

Nachrichten zu Fahrverboten

Luftreinhaltung  30.11.2018

Handwerkstag fasst Grundsatzbeschluss

Der Luftreinhalteplan Stuttgart sieht ab Januar 2019 ein ganzjähriges Verkehrsverbot für alle Diesel-Kfz der Abgasnorm Euro 4 und schlechter vor. Darin sind die von der Landesregierung zugesagten unbefristeten Ausnahmen für Handwerksfahrzeuge an die Vorlage einer Selbstverpflichtung seitens der Wirtschaft geknüpft. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hat nun einen „Grundsatzbeschluss zur Flottenerneuerung für Luftreinhaltepläne in Baden-Württemberg am Beispiel der Landeshauptstadt Stuttgart“ gefasst. weiterlesen

Fahrverbote  13.11.2018

Spiel auf Zeit rächt sich

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Mannheim hat in einem Beschluss vom Montag der Landesregierung eine Frist bis zum 26. November gesetzt, in der sie zusagen müsse, den Luftreinhalteplan Stuttgart um ein Verkehrsverbot für Euro-5-Diesel zu ergänzen. Damit dürfte sich die Situation vieler Handwerksbetriebe noch weiter verschärfen, befürchtet der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Oskar Vogel.  weiterlesen

Dieselproblematik  02.10.2018

Handwerk sieht Gesamtpaket positiv

In Summe sieht der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) das Maßnahmenpaket für sauberere Luft positiv. „Es ist ein großer Schritt in die richtige Richtung, um Fahrverbote zu vermeiden. Das lange Hin und Her muss ein Ende haben – gerade auch weil sich die Politik in diesem Prozess wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert hat. Wir hoffen, dass nun Rechts- und Planungssicherheit einkehren“, so Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. Noch offene Detailfragen müssten jedoch so schnell wie möglich geklärt werden. weiterlesen

Dieselproblematik  01.10.2018

Pendler nicht benachteiligen!

„Lösungsangebote dürfen sich nicht auf stark belastete Städte konzentrieren und Pendler benachteiligen“, appelliert Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold im Vorfeld der heute im Koalitionsausschuss erwarteten Entscheidung zur Dieselproblematik. Gerade im Handwerk gebe es viele Unternehmen, die zur Auftragserledigung aus dem Umland in Metropolen einfahren müssen. weiterlesen

Diesel-Fahrverbote  20.09.2018

Hardware-Nachrüstung unterstützen

Hessen hat für die morgige Sitzung des Bundesrats einen Antrag gestellt, mit dem die Bundesregierung aufgefordert wird, zeitnah eine Lösung zur Hardware-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen vorzulegen. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hält diese Form von Nachrüstungen ebenfalls zwingend für erforderlich, um eine Lösung für die von kommenden Fahrverboten betroffenen Handwerker und Pendler zu schaffen. weiterlesen

Luftreinhalteplan  19.09.2018

Stellungnahme des Handwerks ist in Arbeit

Der neue Entwurf des Luftreinhalteplans für die Landeshauptstadt Stuttgart kann online auf den Seiten des Regierungspräsidiums Stuttgart eingesehen werden. Schriftliche Stellungnahmen dazu sind bis 12. Oktober möglich. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) wird Anregungen seiner Mitglieder in seine eigene Stellungnahme aufnehmen. weiterlesen

Luftreinhaltung  10.08.2018

Debatte zur Selbstverpflichtung startet

Das Landesverkehrsministerium hat die führenden Wirtschaftsverbände aus Baden-Württemberg zu einem Gespräch über deren mögliche Selbstverpflichtung zum Umstieg auf Fahrzeuge mit modernster Emissionsklasse eingeladen. Hintergrund ist das im Juli beschlossene "Maßnahmenpaket zur Luftreinhaltung Stuttgart" und die darin enthaltenen Ausnahmegenehmigungen für Diesel-Fahrzeuge der Euro-Norm 4 und schlechter. weiterlesen

Luftreinhaltung  03.08.2018

Land will Gerichtsbeschluss anfechten

Das Land Baden-Württemberg legt Beschwerde gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Stuttgart zum Maßnahmenpaket Luftreinhaltung ein - ein aus Sicht des Handwerks zwingend notwendiger Schritt. Der Entwurf des Luftreinhalteplans und das umfassende Maßnahmenpaket für saubere Luft sind aus Sicht der Landesregierung richtig und wirksam. weiterlesen

Luftreinhaltung Stuttgart  13.07.2018

Maßnahmenpaket liegt vor

Die baden-württembergische Regierungskoalition hat sich auf ein Maßnahmenpaket zur Luftreinhaltung in Stuttgart geeinigt. Ab 2019 gilt für Dieselfahrzeuge mit Euro 4 und schlechter ein ganzjähriges Fahrverbot in Stuttgart. Das Maßnahmenpaket und die Ausnahmeregelungen liegen nun vor. weiterlesen

Luftreinhaltung  11.07.2018

Ausnahmeregelungen noch unklar

"Bitter, dass nun Fahrverbote für Euro 4-Fahrzeuge beschlossene Sache sind. Hier hätten Politik und Hersteller längst eine Lösung zur Nachrüstung liefern müssen. Die Leidtragenden sind Handwerker, Pendler und Anwohner. Zumindest scheint vorerst kein Verbot für Euro 5-Diesel geplant zu sein", so Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold zum heute vorgestellten Beschluss der baden-württembergischen Landesregierung zur Luftreinhaltung.  weiterlesen