Handwerk 2025

Die Initiative Handwerk 2025 zielt darauf ab, das baden-württembergische Handwerk fit für die Zukunft zu machen. Anhand der drei Themenblöcke Personal, Digitalisierung sowie Strategie und Geschäftsmodelle führen die Handwerksorganisationen im Land eigens für ihre Betriebe entwickelte Maßnahmen durch.

Das mit Fördermitteln des Landes ausgestattete Projekt wird seit 2016 vom Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gemeinsam vorangetrieben.

Interessierte Handwerksunternehmen finden auf der Themenseite ihrer jeweiligen Kammer Veranstaltungshinweise rund ums Thema Handwerk 2025.

Nachrichten zu Handwerk 2025

Handwerk 2025  27.10.2021

ERFA-Gruppen der Zimmerer tagten

Im Rahmen der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 haben im Oktober zwei Erfahrungsaustauschgruppen des Verbands des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg getagt. Die Gruppen befassen sich mit der Unternehmensnachfolge und der Zukunft der Branche. weiterlesen

Handwerk 2025  15.10.2021

ERFA-Gruppe der Dachdecker gestartet

Im Rahmen der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 beschäftigt sich eine Erfahrungsaustauschgruppe des Landesinnungsverbands des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg mit der Entwicklung einer innovativen Arbeitgebermarke. Im Oktober trafen sich sieben Dachdeckerbetriebe zu einer ersten Sitzung. weiterlesen

Handwerk 2025  11.10.2021

ERFA-Gruppe Unternehmensführung an der Donau

Ende September traf sich die Erfahrungsaustauschgruppe Strategische Unternehmensführung des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg in Tuttlingen. Auf der zur Zukunftsinitiative Handwerk 2025 gehörenden Veranstaltung wurden vielfältige Themen aus der betrieblichen Praxis diskutiert. weiterlesen

Handwerk 2025  27.09.2021

Ein Personalentwicklungsinstrument fürs Handwerk

Heute starten in Baden-Württemberg die 17. Frauenwirtschaftstage des Landeswirtschaftsministeriums. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) und die Personalberaterinnen der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 stellen dazu am 13. Oktober mit VisMa ein Instrument zur Identifikation der betrieblichen Motivlage und der Bedürfnisse einzelner Mitarbeitender vor. weiterlesen

Mitgliederversammlung  12.07.2021

Der Landesvater brachte erfreuliche Zusagen mit

Der als Ehrengast zur Mitgliederversammlung des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) geladene Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte nicht nur wertschätzende Worte, sondern auch einige Versprechen im Gepäck. So soll die Zukunftsinitiative Handwerk 2025 auch über das Jahr 2021 hinaus fortgesetzt werden. weiterlesen

Handwerk 2025  07.07.2021

Digitalisierung – wo beginnen?

Am 29. Juli unterstützt die Zukunftsinitiative Handwerk 2025 Handwerksbetriebe beim Einstieg in die Digitalisierung: Ein Webseminar der BWHM GmbH zeigt einfache, strukturierte und angemessene Schritte auf und hilft dabei, trotz der Fülle an Angeboten und Möglichkeiten den Überblick zu behalten. weiterlesen

Handwerk 2025  05.07.2021

Auftakt-Workshop zur Megatrend-Studie

Mit ihrer wissenschaftlichen New Work-Studie will die Handwerkskammer Konstanz den Einfluss von Megatrends wie Globalisierung, Digitalisierung, Klimaschutz oder Alterung der Gesellschaft auf die zukünftige Arbeit im Handwerk erfassen. Ein Workshop mit Schreinern bildete nun den Auftakt. weiterlesen

Handwerk 2025  02.07.2021

Fachkräfte- und Materialsituation diskutiert

Ende Juni tagte die Handwerk 2025-Erfa-Gruppe "Strategische Unternehmensführung" des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Würtemberg. Einem Betriebsbesuch schloss sich eine rege Diskussion an. weiterlesen

Erfa-Gruppe SHK  25.06.2021

Kalkulation und Prozessoptimierung diskutiert

Mitte Juni hat die Erfa-Gruppe "SHK-Betrieb der Zukunft" der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 getagt. In zwei Themenblöcken diskutierten die Teilnehmer online über die Kalkulation von Angeboten sowie Möglichkeiten zur optimierten Zusammenarbeit mit dem Steuerberater. weiterlesen

Digi_Symposium 2021  10.06.2021

Auf dem Weg ins digitale Morgen

Beim dritten Digi-Symposium des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) haben Handwerksbetriebe mit Experten diskutiert, wie weit vorangeschritten die Digitalisierung im Handwerk bereits ist, wo es noch ungenutzte Potenziale gibt und wie auch die betriebliche Ausbildung von digitalen Mitteln profitieren kann. Zu Gast war auch der stellvertretende Ministerpräsident und Digitalisierungsminister des Landes, Thomas Strobl. weiterlesen