Klimaschutz

© jotily / fotolia.com

Der Klimaschutz wid politisch groß geschrieben: Auf der Bundesebene sollen Klimaschutzgesetz und Klimaschutzprogramm Bürgern und Betrieben einen verlässlichen Rahmen für erforderliche Klimaschutzinvestitionen geben. Mit dem Ziel, die CO2-Emissionen in Baden-Württemberg deutlich zu reduzieren, schreibt die Landesregierung derzeit sowohl das Landesklimaschutzgesetz als auch das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) fort.

Der BWHT beteiligt sich an der Weiterentwicklung der Gesetze und des IEKK. Als Macher und Botschafter der Energiewende hat das Handwerk zudem gemeinsam mit dem Landesumweltministerium eine Kampagne unter dem Titel "Das Handwerk - Partner der Energiewende" initiiert.

Nachrichten zum Klimaschutz

Förderprogramm  02.12.2019

Klimaschutz-Plus geht in eine neue Runde

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg hat den Startschuss für die nächste Runde im Förderprogramm Klimaschutz-Plus gegeben. Unternehmen, Kommunen, kirchliche Einrichtungen und Vereine können sich wieder um Fördermittel für Investitionen in den Klimaschutz bewerben. weiterlesen

Klimaschutz  28.11.2019

Handwerk lebt Energiewende

Morgen soll es erneut einen globalen Klimastreik geben; außerdem wird im Bundesrat das Klimapaket beraten. In dieser Woche hat eine aktuelle Studie gezeigt, dass Baden-Württemberg im Bundesländervergleich beim Ausbau der Erneuerbaren Energien weit vorne liegt. Das baden-württembergische Handwerk hat an diesem Erfolg wesentlichen Anteil. Trotzdem plädiert Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold für realistische Klimaschutzziele, die auch von den Kunden akzeptiert werden.  weiterlesen

IEKK  22.11.2019

Dokumentation zur Onlinebeteiligung liegt vor

7000 Einzelempfehlungen aus der Bevölkerung, 400 neue Maßnahmenvorschläge und 584 Bürgerinnen und Bürger, die mitgemacht haben - so die Zahlen zur Onlinebeteiligung am Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK). Jetzt liegt die Dokumentation aller eingereichten Vorschläge vor. weiterlesen

Solarbranchentag  24.10.2019

Entbürokratisierung vor Pflicht

Umweltminister Untersteller hat heute anlässlich des Solarbranchentages eine generelle Pflicht für die Installation von Photovoltaik-Anlagen (PV) für Neubauten gefordert. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) begrüßt zwar eine stärkere Unterstützung von erneuerbaren Energien, warnt jedoch vor zu bürokratischen Verfahren.  weiterlesen

Nachhaltigkeitsbeirat  21.10.2019

Denkanstöße für das IEKK

In seiner 15. Sitzung hat der Nachhaltigkeitsbeirat der Landesregierung die Themen Klimaschutz, Infrastruktur der Zukunft und Flächenverbrauch in Ballungsräumen diskutiert. Umweltminister Franz Untersteller nahm wichtige Impulse und Denkanstöße für die Weiterentwicklung des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes (IEKK) mit. weiterlesen

Sanierungsförderung  16.10.2019

Handwerk erwartet Unterstützung im Rat

Das Bundeskabinett hat heute einen Gesetzentwurf zur Einführung einer steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung gebilligt. Dieser ist Bestandteil des geplanten Klimapakets. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) begrüßt diese Entscheidung und fordert die Landesregierung auf, den Gesetzentwurf im Bundesrat zu unterstützen. weiterlesen

Ort voller Energie  14.10.2019

Ein weiteres Musterbeispiel aus dem Handwerk

Umweltstaatssekretär Andre Baumann hat die Hartmann Energietechnik als "Ort voller Energie" ausgezeichnet. Der Handwerksbetrieb aus Rottenburg-Oberndorf punktet vor allem durch sein zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien beheiztes Sonnenzentrum, in dem das Unternehmen Vorträge, Schulungen und Seminare anbietet. weiterlesen

Klimaschutz  18.09.2019

Monitoringbericht 2018 veröffentlicht

Das baden-württembergische Umweltministerium hat den Klimaschutz-Monitoringbericht für 2018 vorgelegt. Danach sind deutlich mehr Anstrengungen nötig, um die Klimaschutzziele des Landes zu erreichen. Umweltminister Franz Untersteller appellierte insbesondere an die Bundesregierung, günstige Rahmenbedingungen zu schaffen.  weiterlesen

Energiewendekampagne  07.08.2019

Nächster "Ort voller Energie" ausgezeichnet

Auf seiner diesjährigen Sommertour durch Baden-Württemberg hat Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller bei Rouff Energietechnik GmbH in Riederich (Landkreis Reutlingen) Station gemacht. Er zeichnete das Unternehmen als "Ort voller Energie" aus und überreichte eine Plakette mit der Inschrift "Hier wird die Energiewende gelebt".  weiterlesen

Energiewendekampagne  31.07.2019

Weiterer "Ort voller Energie" ausgezeichnet

Auf seiner diesjährigen Sommertour durch Baden-Württemberg hat Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller bei Spiegel Medizintechnik GmbH & Co. KG in Fridingen an der Donau (Landkreis Tuttlingen) Station gemacht. Er zeichnete das Betriebsgebäude des Unternehmens als „Ort voller Energie“ aus und überreichte eine Plakette mit der Inschrift „Hier wird die Energiewende gelebt“.  weiterlesen