Klimaschutz

© jotily / fotolia.com

Der Klimaschutz wid politisch groß geschrieben: Auf der Bundesebene sollen Klimaschutzgesetz und Klimaschutzprogramm Bürgern und Betrieben einen verlässlichen Rahmen für erforderliche Klimaschutzinvestitionen geben. Mit dem Ziel, die CO2-Emissionen in Baden-Württemberg deutlich zu reduzieren, schreibt die Landesregierung derzeit sowohl das Landesklimaschutzgesetz als auch das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) fort.

Der BWHT beteiligt sich an der Weiterentwicklung der Gesetze und des IEKK. Als Macher und Botschafter der Energiewende hat das Handwerk zudem gemeinsam mit dem Landesumweltministerium eine Kampagne unter dem Titel "Das Handwerk - Partner der Energiewende" initiiert.

Nachrichten zum Klimaschutz

Klimaschutz-Plus  09.06.2021

Schnellere Umsetzungen möglich

Das Landesumweltministerium hat die Förderbedingengen im Programm Klimaschutz-Plus verbessert: Antragsteller können jetzt bereits vor Erhalt des Bewilligungsbescheids mit der Umsetzung klimafreundlicher Maßnahmen beginnen. weiterlesen

Klimaschutz Plus  19.05.2021

Neue Förderanträge verfügbar

Das Landesumweltministerium setzt sein Förderprogramm Klimaschutz Plus in weiterentwickelter Form fort. Kleine und mittlere Unternehmen können sich bis Ende November 2022 bewerben. weiterlesen

Umwelt und Energie  12.04.2021

Landesausschuss setzt sich Leitlinie

Den Themen Energiepolitik und Energiewende kommt eine besonders gewichtige Bedeutung zu. Damit das Handwerk in Baden-Württemberg hierzu mit einer Stimme sprechen kann, hat sich der Landesausschuss Umwelt und Energie auf eine gemeinsame Leitlinie verständigt. weiterlesen

Ort voller Energie  01.03.2021

Auszeichnung für Wärmeverbund

Gemeinsam mit ihrem Partnerunternehmen wurde die Schreinerei Flaig aus Hardt vom Landesumweltministerium als "Ort voller Energie" ausgezeichnet. Über eine Biomassenheizanlage stellt das Hadwerksunternehmen seinem Verbundpartner aus der Industrie aus Holzabfällen gewonnene Energie zur Verfügung. weiterlesen

Energiepolitisches Gespräch  25.01.2021

Das Land setzt auf grünen Wasserstoff

Auf ihrem 10. energiepolitischen Gespräch hat die baden-würtembergische Landesregierung mit Verbandsvertretern die Umsetzung der Energiewende im Land diskutiert. Gesprächsschwerpunkt bildete in diesem Jahr das Themenfeld grüner Wasserstoff. weiterlesen

Betteriespeicher  08.01.2021

Förderprogramm wird fortgeführt

Der baden-württembergische Ministerrat hat beschlossen, das Landesförderprogramm für "Netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher" ab März fortzuführen. Das Programm unterstützt Batteriespeicher in Verbindung mit neuen Photovoltaikanlagen und sieht einen Bonus für Ladepunkte für Elektro-Fahrzeuge vor. weiterlesen

EEG-Novelle  17.12.2020

Kein großer Wurf

Der Bundestag hat heute die Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) beschlossen. Mit dem EEG soll der Ausbau der Erneuerbaren Energien gefördert werden. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hatte im Vorfeld Verbesserungen angemahnt. weiterlesen

Umweltpreis für Unternehmen  10.12.2020

Familienunternehmen gewinnt Handwerkspreis

Das Landesumweltministerium hat seinen Umweltpreis für Unternehmen verliehen. In der Kategorie Handwerk setzte sich das Stuttgarter Familienunternehmen Kiess durch. Das tradierte Innenausbau-Unternehmen erhält 10.000 Euro Preisgeld, die wiederum in den Umweltschutz investiert werden müssen. weiterlesen

Energiewende  09.12.2020

Plattform EE BW startet 1.000-Megawatt-Solarkampagne

Strom aus Photovoltaikanlagen soll bis 2030 die wichtigste Energiequelle im Südwesten werden. Das ist das Ziel der neuen 1.000-Megawatt-Solarkampagne der Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg. Das Projekt ist Anfang Dezember gestartet und wird von acht Partnern aus Verbänden und Unternehmen unterstützt. Dazu zählt auch der Baden-Württembergische Handwerkstag. weiterlesen

European Green Deal  06.11.2020

Handwerkstauglich ausrichten

Nach Angaben von Umweltminister Untersteller wird das Energie- und Klimaschutzkonzept des Landes (IEKK) nicht mehr in dieser Legislaturperiode verabschiedet. Als Grund führt er unter anderem die verschärften Klimaziele der EU-Kommission an, die im Land umgesetzt werden müssten. Für den Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) ist dagegen die Praxistauglichkeit von Klimaschutzmaßnahmen entscheidend. Der Verband hat jetzt ein Positionspapier mit Forderungen des Handwerks an den sogenannten "European Green Deal" vorgelegt. weiterlesen