Klimaschutz

© jotily / fotolia.com

Der Klimaschutz wid politisch groß geschrieben: Auf der Bundesebene sollen Klimaschutzgesetz und Klimaschutzprogramm Bürgern und Betrieben einen verlässlichen Rahmen für erforderliche Klimaschutzinvestitionen geben. Mit dem Ziel, die CO2-Emissionen in Baden-Württemberg deutlich zu reduzieren, schreibt die Landesregierung derzeit sowohl das Landesklimaschutzgesetz als auch das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) fort.

Der BWHT beteiligt sich an der Weiterentwicklung der Gesetze und des IEKK. Als Macher und Botschafter der Energiewende hat das Handwerk zudem gemeinsam mit dem Landesumweltministerium eine Kampagne unter dem Titel "Das Handwerk - Partner der Energiewende" initiiert.

Nachrichten zum Klimaschutz

Energiewende  09.12.2020

Plattform EE BW startet 1.000-Megawatt-Solarkampagne

Strom aus Photovoltaikanlagen soll bis 2030 die wichtigste Energiequelle im Südwesten werden. Das ist das Ziel der neuen 1.000-Megawatt-Solarkampagne der Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg. Das Projekt ist Anfang Dezember gestartet und wird von acht Partnern aus Verbänden und Unternehmen unterstützt. Dazu zählt auch der Baden-Württembergische Handwerkstag. weiterlesen

European Green Deal  06.11.2020

Handwerkstauglich ausrichten

Nach Angaben von Umweltminister Untersteller wird das Energie- und Klimaschutzkonzept des Landes (IEKK) nicht mehr in dieser Legislaturperiode verabschiedet. Als Grund führt er unter anderem die verschärften Klimaziele der EU-Kommission an, die im Land umgesetzt werden müssten. Für den Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) ist dagegen die Praxistauglichkeit von Klimaschutzmaßnahmen entscheidend. Der Verband hat jetzt ein Positionspapier mit Forderungen des Handwerks an den sogenannten "European Green Deal" vorgelegt. weiterlesen

Klimaschutz-Plus  02.11.2020

Einseitiger Fokus auf Kommunen

Anlässlich der heute endenden Frist der Anhörung zu den Änderungen des Förderprogramms „Klimaschutz-Plus“ erklärt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold: weiterlesen

EEG-Novelle  29.10.2020

Appell an Bundestagsabgeordnete

Anlässlich der am 30.10.2020 stattfindenden ersten Lesung der EEG-Novelle im Bundestag haben sich der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Oskar Vogel, und der Geschäftsführer des Solar Clusters Baden-Württemberg, Franz Pöter, in einem Brief an die baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten gewandt und erklären: weiterlesen

Klimaschutzgesetz  13.10.2020

Regelung zur Datenerhebung nicht akzeptabel

Morgen soll im Landtag die Novelle des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg in zweiter Lesung verabschiedet werden. Das Handwerk im Land hat datenschutzrechtliche Bedenken und fürchtet Bürokratieaufbau und Missbrauch.  weiterlesen

EEG-Novelle  22.09.2020

Ausbau der Photovoltaik gefährdet

Das Bundeskabinett will morgen den Entwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) beschließen. Dieser enthält unter anderem eine Ausweitung der Ausschreibungspflicht auch auf kleine Photovoltaikanlagen. Eine solche Regelung würde nach Ansicht des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) den Ausbau der Photovoltaik massiv beeinträchtigen. weiterlesen

Online-Seminar  31.07.2020

KWK-Projekte offensiv umsetzen

Am 24. September veranstaltet die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg zusammen mit dem energieZENTRUM und der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall ein weiteres Online-Seminar zum Thema "KWK-Projekte offensiv umsetzen". Es sollen unterschiedliche Finanzierungs- und Betreibermodelle vorgestellt und die Motivationsargumente und das Thema Datenfernübertragung erläutert werden. weiterlesen

Klimaschutzgesetz  28.07.2020

Umgehung der Solarpflicht verhindern

Die Landesregierung hat heute den Entwurf für das neue Klimaschutzgesetz vorgestellt. Dieses biete viel Positives, aber es gebe auch Bedarf für Korrekturen, erklärt der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Oskar Vogel. weiterlesen

Klimaschutzgesetz  07.07.2020

Positives, aber auch Nachbesserungsbedarf

Heute läuft die Frist für Stellungnahmen zur geplanten Novelle des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg ab. Dazu erklärt der Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Rainer Reichhold: "Auch, wenn die positiven Punkte der Novelle für uns überwiegen: Das Umweltministerium hat noch viele Hausaufgaben zu machen, bevor das Gesetz in den Landtag eingebracht wird. Ziel muss sein, dass die Novelle zu einer breiten Akzeptanz für die Klimaschutzziele führt, die Handwerksbetriebe im Land mitnimmt und so ihre Wirkung für den Klimaschutz voll entfalten kann." weiterlesen

Klimaschutzgesetz  22.06.2020

Stellungnahme des Handwerks ist in Arbeit

Bis zum 7. Juli können betroffene Verbände zur Novelle des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg Stellung nehmen. Zusammen mit dem Arbeitskreis Unweltberater bereitet der Landesausschuss Umwelt und Energie des Baden-Württembergischen Handwerks derzeit ein entsprechendes Papier vor. weiterlesen