Landtagswahl 2021

Am 14. März 2021 wählt Baden-Württemberg einen neuen Landtag. Auch wenn diese Wahl im Schatten der Corona-Krise stattfindet: Für das Handwerk im Land bleiben auch die Fragen nach Nachfolge, Fachkräften, Auszubildenden, Online-Plattformen oder Geschäftsstrategien und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen von großer Bedeutung – vielleicht mehr als je zuvor.

Weshalb sie sich in den Forderungen der Branche zur Wahl wiederfinden. Zusammengefasst erwartet
das Handwerk von der neuen Landesregierung vor allem drei Dinge: Entlastung, Förderung und Wertschätzung.

Nachrichten zur Landtagswahl 2021

Landtagswahl  16.12.2020

BWHT bewertet das SPD-Programm

Auf ihrem Parteitag im November hat die Landes-SPD ihr Programm zur Landtagswahl 2021 beschlossen. Der BWHT hat es Punkt für Punkt unter die Lupe genommen und aus handwerkspolitischer Sicht bewertet. weiterlesen

Landtagswahl  18.11.2020

BWHT bewertet das FDP-Programm

2021 stehen in Baden-Württemberg Landtagswahlen auf dem Programm. Als erste Partei hat die FDP ihr Programm dazu veröffentlicht. Der Baden-Württembergische Handwerkstag hat es detailliert unter die Lupe genommen und die handwerkspolitisch relevanten Inhalte einer Bewertung unterzogen. weiterlesen

Landtagswahl  29.09.2020

Entlasten.Fördern.Wertschätzen.

Der Beirat des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT) hat die Forderungen des Handwerks zur Landtagswahl am 14. März 2021 verabschiedet. Unter dem Motto "Entlasten.Fördern.Wertschätzen." sind die Erwartungen an die neue Landesregierung formuliert, unter anderem in den Bereichen Ausbildung, Klima und Digitalisierung. weiterlesen