• EU-Wirtschaftsforum

    Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat ein jährlich stattfindendes EU-Wirtschaftsforum in Brüssel initiiert. Vonseiten des Handwerks waren beim ersten Aufschlag Anfang Februar BWHT-Vizepräsident  Dr. Harry Brambach und Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel mit von der Partie.

  • Foto: KD Busch

    Handwerk 2025

    Am 30. Januar haben der BWHT und das Landeswirtschaftsministerium die zentralen Handlungsfelder aus dem Projekt "Dialog und Perspektive Handwerk 2025" der Öffentlichkeit vorgestellt.  Expertengruppen werden in den nächsten Monaten daraus konkrete Maßnahmen ableiten. 

  • Fraktionsgespräch

    Mitte Januar trafen sich der BWHT-Beirat und die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stuttgarter Haus der Abgeordneten zum Dialog. Zentrale Themen des Meinungsaustauschs waren Bildung, Umwelt und Steuern.

  • Handwerkskonjunktur

    Die 133.000 Handwerksbetriebe im Land haben das Jahr 2016 gut abgeschlossen. "Die Erwartungen für das erste Quartal 2017 haben sich leicht eingetrübt", teilte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold mit. Das ist das Ergebnis der landesweiten Konjunkturumfrage des BWHT unter 1.500 Betrieben aller Branchen im Land.

  • Neujahrsempfang

    Mitte Januar trafen sich die Europverbände im baden-württembergischen Landtag zu ihrem Neujahrsempfang. Landtagspräsidentin Muhterem Aras betonte in ihrer Rede die großen Herausforderungen angesichts einer zugespitzten Weltlage und wachsendem Populismus und Nationalismus in fast allen EU-Mitgliedstaaten.

  • Die Berufliche Bildung voranbringen

    Mitte Januar tauschte sich der BWHT in seiner Geschäftsstelle in Stuttgart mit dem Vorstand des Berufsschullehrerverbandes über die Integration von Flüchtlingen in Ausbildung, fehlende Lehrerstellen an Berufsschulen, neue Ausbildungsformate und die Regionale Schulentwicklung aus.

  • Mehr Qualität an Schulen gefordert

    Mitte Januar haben sich der BWHT und die GEW für mehr Qualität an baden-württembergischen Schulen ausgesprochen. Aus Sicht der Gesprächspartner sind hierfür mehr Lehrerstellen, eine veränderte Lehrerausbildung und mehr Mittel für die Lehrerfortbildung wichtige Bausteine.

Imagekampagne des Handwerks

Top-Nachrichten

EU-Dienstleistungskarte  24.02.2017

Das Handwerk äußert seine Bedenken

Blaue Plakette  21.02.2017

Handwerkstag fordert Plan B

Wirtschaftsaussichten  31.01.2017

Handwerk verhalten optimistisch für 2017

Der BWHT auf Twitter

BWHT

#Meryl Streep könnte auch eine #Kfz-Mechatronikerin spielen. Aber leider: #Handwerk im #Film? Fehlanzeige! bit.ly/2msb6xo

BWHT

Zuschuss, Prämie, Bonus: Wie manche Bundesländer #Handwerksmeister fördern @DHZ_Handwerk bit.ly/2k3xY88

BWHT

Blaue Plakette nicht ohne Ausnahme! Handwerk fordert Plan B. bit.ly/2lqKaP9 twitter.com/SWRAktuell/sta…

BWHT

Was macht gute Schule aus? Einblicke bieten @FraktionGruenBW und @CDU_FraktionBW pic.twitter.com/yiiul5NVZD

L-Bank

Tipp: "Wo Firmen Geld für die Energie-Sanierung bekommen" via @manager_magazin bit.ly/2lUIJs9

Retweet Retweeted by BWHT

BWHT-Terminkalender