• Foto: KD Busch

    Handwerk 2025

    Am 30. Januar haben der BWHT und das Landeswirtschaftsministerium die zentralen Handlungsfelder aus dem Projekt "Dialog und Perspektive Handwerk 2025" der Öffentlichkeit vorgestellt.  Expertengruppen werden in den nächsten Monaten daraus konkrete Maßnahmen ableiten. 

  • Fraktionsgespräch

    Mitte Januar trafen sich der BWHT-Beirat und die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stuttgarter Haus der Abgeordneten zum Dialog. Zentrale Themen des Meinungsaustauschs waren Bildung, Umwelt und Steuern.

  • Handwerkskonjunktur

    Die 133.000 Handwerksbetriebe im Land haben das Jahr 2016 gut abgeschlossen. "Die Erwartungen für das erste Quartal 2017 haben sich leicht eingetrübt", teilte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold mit. Das ist das Ergebnis der landesweiten Konjunkturumfrage des BWHT unter 1.500 Betrieben aller Branchen im Land.

  • Neujahrsempfang

    Mitte Januar trafen sich die Europverbände im baden-württembergischen Landtag zu ihrem Neujahrsempfang. Landtagspräsidentin Muhterem Aras betonte in ihrer Rede die großen Herausforderungen angesichts einer zugespitzten Weltlage und wachsendem Populismus und Nationalismus in fast allen EU-Mitgliedstaaten.

  • Die Berufliche Bildung voranbringen

    Mitte Januar tauschte sich der BWHT in seiner Geschäftsstelle in Stuttgart mit dem Vorstand des Berufsschullehrerverbandes über die Integration von Flüchtlingen in Ausbildung, fehlende Lehrerstellen an Berufsschulen, neue Ausbildungsformate und die Regionale Schulentwicklung aus.

  • Mehr Qualität an Schulen gefordert

    Mitte Januar haben sich der BWHT und die GEW für mehr Qualität an baden-württembergischen Schulen ausgesprochen. Aus Sicht der Gesprächspartner sind hierfür mehr Lehrerstellen, eine veränderte Lehrerausbildung und mehr Mittel für die Lehrerfortbildung wichtige Bausteine.

  • ZDH-Gremien

    BWHT-Präsident Rainer Reichhold wurde von der Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) einstimmig für weitere drei Jahre als Präsidiumsmitglied bestätigt. Darüber hinaus wurde Reichhold in den Vorstand des Deutschen Handwerkskammertages (DHKT) und zum Vorsitzenden des DHKT-Finanzausschusses gewählt.

  • Handwerksbriefmarke

    Die Deutsche Post hat eine zur Imagekampagne des deutschen Handwerks passende Briefmarke aufgelegt: Es kann zwischen verschiedenen Grundfarben, Portowerten und Slogans gewählt werden. Ab einer Mindestbestellmenge von 20 Stück können die Marken versandkostenfrei zum reinen Portowert online geordert werden.

Imagekampagne des Handwerks

Top-Nachrichten

Abschlussveranstaltung  30.01.2017

„Dialog und Perspektive Handwerk 2025“

Konjunktur  26.01.2017

Abschluss gut, Start etwas holprig

Transport von Abfällen  24.01.2017

Mittelstandsfreundliche Lösung gefunden

EU-Binnenmarktpaket  24.01.2017

Handwerk ärgert sich über Brüssel

Der BWHT auf Twitter

BWHT

Was macht gute Schule aus? Einblicke bieten @FraktionGruenBW und @CDU_FraktionBW pic.twitter.com/yiiul5NVZD

L-Bank

Tipp: "Wo Firmen Geld für die Energie-Sanierung bekommen" via @manager_magazin bit.ly/2lUIJs9

Retweet Retweeted by BWHT
Handwerks Zeitung

Studie: Zukunftspläne Fehlanzeige - Betrieben fehlt die Strategie. #DHZ Chefredakteur @steffenrange zur akt. Lage deutsche-handwerks-zeitung.de/vielen-betrieb…

Retweet Retweeted by BWHT
BWHT

Innenminister #Strobl beim #Geno-Zukunftsforum: Schnelles Internet überall müssen wir hinkriegen in den nächsten zwei Jahren @genobw

Genossenschaft in BW

Großes Lob vom stv. Ministerpräsidenten Strobl an die #Genossenschaften: Danke, dass Sie unsere mittelständische #Wirtschaft versorgen.

Retweet Retweeted by BWHT

BWHT-Terminkalender