• Handwerk 2025

    Gemeinsam haben das Finanz- und Wirtschaftsministerium und der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) das Projekt "Dialog und Perspektive Handwerk 2025" ins Leben gerufen. Staatssekretär Peter Hofelich und Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold stellten Anfang Februar im Stuttgarter Haus der Wirtschaft die Ziele und Themenschwerpunkte vor.

  • Neujahrsempfang der Europaverbände

    Beim Neujahrsempfang der Europaverbände Ende Januar in Stuttgart stand das Theme Flüchtlinge ganz oben auf der Tagesordnung. Europaminister Peter Friedrich betonte, dass die Herausforderungen der Flüchtlingskrise nur durch ein gemeinsames europäisches Vorgehen gelöst werden können.

  • Handwerks-Stimme: Energiewende

    "Die Politik muss bei der energetischen Gebäudesanierung die richtigen Anreize setzen. Sie gehört steuerlich unbedingt begünstigt.  Dabei können wir Handwerker nicht nur kompetent beraten, sondern auch fachkundig ausführen."

    Martina und Martin Stahl, Holzbau

  • © DGB/Joachim Röttgers

    Gegen Rassismus

    Rund 7000 Menschen haben Mitte Januar auf dem Schlossplatz in Stuttgart an einer Großkundgebung gegen Rassismus und Gewalt gegen Geflüchtete teilgenommen. Zu der Kundgebung hatte ein landesweites Bündnis aus 81 Organisationen aufgerufen, dem auch der Baden-Württembergische Handwerkstag angehört.

  • Internatszuschüsse

    Eine gute Nachricht verkündeten Landeshandwerkspräsident Reichhold, Finanz- und Wirtschaftsminister Schmid und Kultusminister Stoch Ende November in Stuttgart: Ab dem kommenden Schuljahr verdoppelt das Land seinen Zuschuss zu den Internatskosten während des Blockunterrichts für Berufsschüler von sechs auf zwölf Euro.

  • Handwerks-Stimme: Mittelstandspolitik

    "Die Wirtschaftspolitik muss den Geist des Mittelstandsförderungsgesetzes atmen – mit der Gewerbeförderung als Kernstück. Insbesondere kleine Betriebe benötigen Unterstützung bei den zentralen Herausforderungen unserer Zeit. "

    Harald Herrmann, Fliesenlegermeister

  • Handwerksumsätze
    3. Quartal 2015

    Verglichen mit dem Vorjahresquartal ist der Umsatz im baden-württembergischen Handwerk im dritten Quartal 2015 um 3,4 Prozent gestiegen. Im Bundesdurchschnitt legten die Umsätze nur um 2,2 Prozent zu. Vor allem das Bauhauptgewerbe freut sich über eine kräftige Steigerung.

  • © Doreen Bierdel / pixelio.de

    Landtagswahl 2016

    Im Vorfeld der Landtagswahl hat der Baden-Württembergische Handwerkstag seine Wahlprüfsteine mit klaren Forderungen an die Politik vorgelegt. "Sie sind die Messlatte, die wir an die Wahlprogramme anlegen", beschreibt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold das nach sieben Themenfeldern gegliederte Dokument.

Imagekampagne des Handwerks

Top-Nachrichten

Landtagswahl 2016  01.02.2016

BWHT nimmt Wahlprogramme unter die Lupe

Digitalisierung der Wirtschaft  29.01.2016

Stärken in die digitale Arbeitswelt überführen

Kompetenzzentrum für Digitalisierung  22.01.2016

Das Handwerk profitiert

Der BWHT auf Twitter

BWHT

Optimistisch: #Handwerk im Südwesten erwartet gutes Jahr. bit.ly/1P9wGQJ

BWHT

Staatssekretär Hofelich und #BWHT-Präsident Reichhold stellen Ziele und Themen von "#Handwerk 2025" vor. bit.ly/1TH3jsc

BWHT

Landesregierung und Handwerkstag starten jetzt gerade Strategieprojekt "Handwerk 2025" pic.twitter.com/Dc234MfviQ

Handwerks Zeitung

Von #Adidas-Fußballschuhen bis zur Thermoskanne: Diese super #Erfindungen verdanken wir Handwerkern. ow.ly/XG1OQ #Handwerk

Retweet Retweeted by BWHT
BWHT

Fachkräftemangel bedroht Betriebe, warnt das #Ernst&Young -#Mittelstandsbarometer 2016. bit.ly/1WMKALE

BWHT-Terminkalender