• © Uli Regenscheit

    Spitzengespräch

    Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Arbeitsagentur haben gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut die Konjunktur im Land analysiert, Handlungsfelder identifiziert und über mögliche politische Maßnahmen und Instrumente beraten. In einer gemeinsamen Erklärung wurde die Einrichtung einer Monitoring-Gruppe vereinbart.

  • Handwerk 2025

    Die Angebote der Zukunftsinitiative „Handwerk 2025“ im Bereich Strategie unterstützen Handwerksbetriebe dabei, Zukunftsthemen, Technologie- und Marktentwicklungen für ihr Gewerk zu erkennen und ihr Geschäftsmodell entsprechend auszurichten.

  • Digiwerkstatt

    "Intensives Kennenlernen und genau das richtige Thema" – so fasste Betriebsberater Martin Braun den ersten Werkstatttermin der Schreiner zusammen. Die in der Zukunftsinitiative „Handwerk 2025“ organisierten Digitalisierungswerkstätten kombinieren den Erfahrungsaustausch von Unternehmern mit einer begleiteten Umsetzung von Projekten.

  • © B. Wylezich / fotolia.com

    Meisterpflicht

    Auch hierzulande kommt die Nachricht aus Berlin gut an: Die Bundesregierung will für zwölf der seit 2004 zulassungsfreien Gewerke die Meisterpflicht wieder einführen. Eine Entscheidung pro Zukunft, von der sich das baden-württembergische Handwerk mehr Fachkräfte erhofft.

  • Handwerk 2025

    Die Zukunftsinitiative Handwerk 2025 macht Handwerksbetriebe fit für die Zukunft. Rund um die Themen Personal, Strategie und Digitalisierung gibt es zahlreiche Angebote, von denen die Handwerksbetriebe im Land profitieren können. Eine neue Website gibt einen Überblick.

  • Seifriz-Preis

    Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den Seifriz-Preis 2020 bewerben. Am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft können Handwerksbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen.

  • Talentpool

    Der 4. Talentpool des baden-württembergischen Handwerks ist abgeschlossen: Ende Juli erhielten die Teilnehmer des gemeinsamen Führungskräftenachwuchsprogramms der Handwerkskammern und des BWHT in Konstanz ihre Zertifikate. Auf der Veranstaltung präsentierten die zwölf Absolventen ihre Projektergebnisse.

  • © peshkova / stock.adobe.com

    TREND

    Das an Handwerksbetriebe und Berater der Handwerksorganisationen gerichtete Projekt TREND erarbeitet einen Methodenbaukasten für die digitale Geschäftsmodellinnovation im Handwerk. Die nun online gegangene Projektwebsite informiert rund um das Projekt sowie über Teilnahmemöglichkeiten und aktuelle Veranstaltungen.

  • Betriebsstatistik 

    Das Handwerk im Land sorgt auch im ersten Halbjahr 2019 wieder für Rekord-Zahlen. Zum ersten Mal überhaupt waren über 134.000 Betriebe eingetragen. Während die Zahl der zulassungspflichtigen Betriebe wie in den Vorjahren zurückging, stieg erneut die Zahl der Betriebe in Solo-Selbstständigkeit oder reinem Nebenerwerb.

  • Jahrbuch 2018/2019

    Der Baden-Württembergische Handwerkstag hat sein Jahrbuch 2018/2019 veröffentlicht. Das in neuem Layout umgesetzte Dokument tritt an die Stelle des bislang jährlich erschienenen Geschäftsberichts und kann heruntergeladen oder kostenfrei bestellt werden.

  • Digitalisierungsprojekte

    Ein Video von BWHT und BWHM GmbH stellt die Unterstützungsangebote in Sachen Digitalisierung für die Handwerksbetriebe im Land vor: Der Fahrplan geht vom Digitallotsen über den Digicheck, die Digitalisierungswerkstatt und das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Stuttgart bis hin zum Projekt TREND.