• © Handwerkskammer Freiburg

    Präsidentenkonferenz

    Hochrangigen Besuch hatte die Präsidentenkonferenz des BWHT Mitte Oktober: Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg nahm an der Tagung der Kammerpräsidenten in Freiburg teil.

  • © Staatsministerium Baden-Württemberg

    Präsidententreffen

    Anfang Oktober hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann Vertreter des BWHT zu einem Gespräch in der Villa Reitzenstein in Stuttgart empfangen. Der Landesvater tauschte sich mit den baden-württembergischen Kammerpräsidenten und der BWHT-Spitze zu aktuellen handwerkspolitischen Themen aus.

  • Landtagswahl 

    Der BWHT-Beirat hat die Forderungen des Handwerks zur Landtagswahl am 14. März 2021 verabschiedet. Unter dem Motto "Entlasten. Fördern. Wertschätzen." sind die Erwartungen an die neue Landesregierung formuliert, unter anderem in den Bereichen Ausbildung, Klima und Digitalisierung.

  • Handwerkskonjunktur 

    Die Konjunktur im Handwerk nahm nach den starken Einbrüchen im Frühjahr weiter an Fahrt auf. Allerdings werden die guten Stimmungswerte des Vorjahresquartals noch nicht erreicht, die Einschnitte durch die Corona-Pandemie sind nach wie vor deutlich zu spüren. Im dritten Quartal 2020 bewerteten knapp 60 Prozent der Betriebe ihre Geschäftslage als "gut".

  • Hauptgeschäftsführung 

    Mit überwältigender Mehrheit hat der BWHT-Beirat Peter Haas als neuen Hauptgeschäftsführer gewählt. Der 50-jährige Diplom-Volkswirt kommt vom Arbeitgeberverband Südwesttextil e.V. und wird zum 1. April die Nachfolge des altersbedingt ausscheidenden Oskar Vogel antreten.

  • © CDU-Landtagsfraktion

    Das Handwerk stärken

    Die CDU-Landtagsfraktion will das Handwerk im Land stärken. Thomas Dörflinger, der handwerkspolitische Sprecher der Fraktion, und Kultusministerin Susanne Eisenmann haben Mitte September ein entsprechendes Positionspapier an BWHT-Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel übergeben.

  • Handwerk 2025

    Die Zukunftsinitiative Handwerk 2025 hat eine neue Website. Sie vereint die drei Schwerpunkte Personal, Digitalisierung und Strategie unter einem Dach, darunter auch die Inhalte der bislang separat betriebenen Personalplattform. Das Angebot wird in nächster Zeit inhaltlich weiter ausgebaut.

  • © Mike Fouque / AdobeStock

    Coronavirus

    Das Coronavirus macht auch vor dem baden-württembergischen Handwerk nicht Halt: Je nach Gewerk und Region sind seine Auswirkungen mehr oder weniger deutlich spürbar. Aus unternehmerischer Sicht geht es in erster Linie um arbeits- oder zivilrechtliche Fragen sowie um wirtschaftliche Aspekte. Aktuelle Infos gibt es auf unserer Sonderseite.