• © Franziska Kraufmann / Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

    Handwerk 2025

    Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold haben im Rahmen eines Betriebsbesuchs in Horb am Neckar eine Bilanz der "Zukunftsinitiative Handwerk 2025" gezogen: Die Initiative ist eine große Hilfe für die Betriebe, die Nachfrage ist hoch und die Fortsetzung in trockenen Tüchern.

  • Foto: Cornelia Bethge

    Fraktionsgespräch

    Anfang Februar traf sich der BWHT-Beirat mit der Landtagsfraktion der Grünen zum politischen Austausch. Gesprächsthemen im Stuttgarter Haus der Abgeordneten waren die Fachkräftegewinnung, die Digitalisierungs- und Innovationspolitik, die Grundsteuer sowie Mobilität und Bürokratieabbau.

  • 60 Jahre BWHT

    In diesem Jahr feiert der Baden-Württembergische Handwerkstag sein 60-jähriges Bestehen. Bis dahin hatten die acht Handwerkskammern im Land sowie die damals 92 Landesinnungsverbände lediglich eine Arbeitsgemeinschaft gebildet. Vereinsgründungsdatum war der 25. Januar 1960.

  • Frauen im Handwerk

    In einem After-Work-Event am 16. März gehen das BWHT-Projekt Frauen im Handwerk und das Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung der Frage nach, wie die Erwerbsbeteiligung von Frauen in gewerblich-technischen Handwerksberufen erhöht werden kann. Das Grußwort spricht Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz.

  • Konjunktur 

    Die baden-württembergischen Handwerksbetriebe haben das Jahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Für das Jahr 2020 stehen die Zeichen auf Konstanz. 65 Prozent der Betriebsinhaber gehen davon aus, dass sich ihre wirtschaftliche Lage zum Jahresbeginn im Vergleich zum 4. Quartal 2019 nicht ändern wird.

  • Handwerk 2025

    Die Zukunftsinitiative Handwerk 2025 macht Handwerksbetriebe fit für die Zukunft. Rund um die Themen Personal, Strategie und Digitalisierung gibt es zahlreiche Angebote, von denen die Handwerksbetriebe im Land profitieren können. Eine neue Website gibt einen Überblick.

  • Seifriz-Preis

    Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den Seifriz-Preis 2020 bewerben. Am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft können Handwerksbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen.