• Schlachtfest

    Nicht nur das Essen war deftig – auch in der Rede von Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold und den anschließenden Gesprächen ging es intensiv zur Sache. Der 12. Parlamentarische Abend des BWHT – besser bekannt als Schlachtfest – war auch in diesem Jahr wieder ein gelungener Schlag-abtausch zwischen Handwerk und Politik.

  • © Franziska Kraufmann

    Bilanzgespräch

    Die Bündnispartner der Landesinitiative "Frauen in MINT-Berufen", darunter auch der BWHT, haben sich auf der "experimenta" in Heilbronn zu ihrem jährlichen Bilanzgespräch getroffen. Im Mittelpunkt standen der in diesem Jahr gestartete Design Thinking Prozess sowie drei neue Arbeitsgruppen, außerdem startete das Bündnis den Videowettbewerb "Girls change IT".

  • Handwerk 2025

    Die im Rahmen der Zukunftsinitiative Handwerk2025 aufgebaute Plattform Woodmeup des baden-württembergischen Zimmererfachverbands wurde um ein innovatives neues Tool erweitert: Der virtuelle Planungsassistent bringt Kundenwünsche online mit den Angeboten der Fachbetriebe zusammen.

  • © Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

    Spitzengespräch Brexit

    Angesichts des drohenden harten Brexit appelliert Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut an die Unternehmen, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Auf dem mit Vertretern von Kammern und Wirtschaftsverbänden Anfang Oktober abgehaltenen vierten Spitzengespräch Brexit bekräftigte sie ihre Forderung nach einer baldigen Entscheidung.

  • Konjunktur 

    Auch im dritten Quartal des Jahres ist das Stimmungsbild im baden-württembergischen Handwerk weiter gut. Rund drei Viertel der in einer Umfrage des BWHT befragten Betriebe bewerteten ihre wirtschaftliche Lage als "gut", nur sechs Prozent als schlecht. Damit lagen die Einschätzungen leicht unter denen des Vorjahresquartals.

  • Handwerk 2025

    Die Zukunftsinitiative Handwerk 2025 macht Handwerksbetriebe fit für die Zukunft. Rund um die Themen Personal, Strategie und Digitalisierung gibt es zahlreiche Angebote, von denen die Handwerksbetriebe im Land profitieren können. Eine neue Website gibt einen Überblick.

  • © Uli Regenscheit

    Spitzengespräch

    Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Arbeitsagentur haben gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut die Konjunktur im Land analysiert, Handlungsfelder identifiziert und über mögliche politische Maßnahmen und Instrumente beraten. In einer gemeinsamen Erklärung wurde die Einrichtung einer Monitoring-Gruppe vereinbart.

  • Digiwerkstatt

    "Intensives Kennenlernen und genau das richtige Thema" – so fasste Betriebsberater Martin Braun den ersten Werkstatttermin der Schreiner zusammen. Die in der Zukunftsinitiative „Handwerk 2025“ organisierten Digitalisierungswerkstätten kombinieren den Erfahrungsaustausch von Unternehmern mit einer begleiteten Umsetzung von Projekten.

  • © B. Wylezich / fotolia.com

    Meisterpflicht

    Auch hierzulande kommt die Nachricht aus Berlin gut an: Die Bundesregierung will für zwölf der seit 2004 zulassungsfreien Gewerke die Meisterpflicht wieder einführen. Eine Entscheidung pro Zukunft, von der sich das baden-württembergische Handwerk mehr Fachkräfte erhofft.

  • Seifriz-Preis

    Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den Seifriz-Preis 2020 bewerben. Am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft können Handwerksbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen.

  • © peshkova / stock.adobe.com

    TREND

    Das an Handwerksbetriebe und Berater der Handwerksorganisationen gerichtete Projekt TREND erarbeitet einen Methodenbaukasten für die digitale Geschäftsmodellinnovation im Handwerk. Die nun online gegangene Projektwebsite informiert rund um das Projekt sowie über Teilnahmemöglichkeiten und aktuelle Veranstaltungen.